Datenschutzerklärung

Datenschutzinformationen zu speziellen Datenverarbeitungsvorgängen

Datenschutzinformationen zum Asklepios Bewerbermanagement

Zweckbestimmung der Datenerhebung, -speicherung, -verarbeitung oder -nutzung

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt, um die Passgenauigkeit Ihrer Bewerbung für die Vakanz zu prüfen. Die Verarbeitung Ihrer Daten beruht auf Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO.

Empfänger Ihrer Daten oder Kategorien von Empfängern

  • Interne Stellen, die an der Ausführung des Prozesses beteiligt sind und Ihre Bewerbung prüfen.
  • Externe Auftragnehmer gem. Art. 28 DSGVO (Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten im Auftrag).
  • Auftragsverarbeiter gem. Art. 28 DSGVO im Auftrag von Asklepios sind rexx systems GmbH (Sitz: Hamburg) und Meffert Software GmbH & Co. KG (Sitz: Wiesbaden).
  • Externe Unternehmen, sofern erforderlich, bspw. Postdienstleister.
  • Eine Übermittlung der Daten an Drittstaaten ist nicht geplant.

Regelfristen für die Löschung der Daten

Nach Bewerbungseingang speichern wir Ihre Unterlagen und Kontaktdaten für maximal zwölf Monate, um den o.g. Zweck zu erreichen. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ist regelmäßig dieser Zweck erreicht. Über das Bewerbungsverfahren hinaus besteht auf Grundlage des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes ein berechtigtes Interesse, Ihre Bewerbungsunterlagen für sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens aufzubewahren. Soweit eine Aufbewahrungsvorschrift nicht besteht, werden die Daten gelöscht bzw. vernichtet, wenn sie für die Zweckerreichung nicht mehr erforderlich sind.

Rechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Löschung oder Datenübertragung  (Art. 15-20 DSGVO) gegenüber dem Verantwortlichen über die über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten.

Sie können darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Die bis zum Widerruf erfolgte Datenverarbeitung wird davon nicht berührt. Sie können den Widerruf entweder postalisch, per E-Mail (personalmarketing@asklepios.com) oder per Fax (+49 40 1818 826729) übermitteln. Es entstehen Ihnen dabei keine anderen Kosten als die Portokosten bzw. die Übermittlungskosten nach den bestehenden Basistarifen.

Ihnen steht jederzeit ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde für Datenschutz gem. Art. 77 DSGVO zu.

Datenschutzinformationen zur Online-Terminvereinbarung

Zweckbestimmung der Datenverarbeitung

Um Vorteile des Online-Buchungssystems zu nutzen, ist es erforderlich, dass Sie sich bei unserem Partner samedi registrieren und einloggen. Das heißt, Sie verlassen die Asklepios Website und werden automatisch zu dem samedi-Portal weitergeleitet und dort durch die Anmeldeschritte geführt. Bei samedi handelt es sich um einen hochsicheren Patientenservice. Das bedeutet für Sie, dass Ihre privaten Daten immer in guten und sicheren Händen sind. All Ihre Termine bei uns verwalten Sie dann mit Ihrem samedi-Konto.

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

  • Das Vorliegen einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit a.) DSGVO: Soweit eine solche vorliegt, hat der Betroffene das Recht, diese jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

  • Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO und/oder Art. 6 Abs. 1 lit c) DSGVO und/oder Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO

Empfänger Ihrer Daten oder Kategorien von Empfängern

  • Interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Prozess der Online-Terminbuchung beteiligt sind
  • Der externe Auftragnehmer samedi gem. Art. 28 DSGVO (Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten im Auftrag)

Regelfristen für die Löschung der Daten

Die Daten bleiben gespeichert, solange die Registrierung besteht. Wenn Sie das Nutzungsverhältnis mit samedi beenden– was jederzeit möglich ist –, wird das zugehörige Nutzerprofil einschließlich aller hinterlegten Daten vollständig und unwiderruflich aus der Plattform gelöscht. Informationen (wie Termine oder Nachrichten), die Sie an einen Kunden (bspw. Ärzte) versendet haben, bleiben als Eingangsnachrichten beim Kunden erhalten, da diese Informationen in den Besitz des Kunden übergegangen sind.

Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung Betroffener

Ihnen stehen folgende Rechte nach Art. 15 bis 22 DSGVO zu:

  • Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit
  • Widerspruchsrecht gegen Verarbeitungen, die auf berechtigte Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) gestützt werden.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde finden Sie auf der Webseite der Bundesbeauftragten für Datenschutz und Informationssicherheit www.bfdi.bund.de.

Weitere Informationen zur Online-Terminvereinbarung

Datenschutzinformationen zur Videosprechstunde

Ärztliche Kontrollen vom Krankheitsverlauf oder dem Heilungsfortschritt nach einer medizinischen Behandlung sind unerlässliche Maßnahmen einer fürsorglichen ärztlichen Betreuung durch Ihren Arzt. Seit April 2017 sind solche Kontrolluntersuchungen auch in einer Videosprechstunde möglich. Ihr Arzt entscheidet, ob eine Konsultation per Videosprechstunde für Sie in Frage kommt.

Für die Videosprechstunde benötigen Sie keine besondere Technik: Smartphone, Tablet, Laptop oder Computer mit Bildschirm, Kamera, Mikrofon und Lautsprecher sowie eine Internetverbindung reichen aus. Die technische Verbindung läuft über einen Videodienstanbieter, den Ihr Arzt beauftragt und der besondere Sicherheitsanforderungen erfüllen muss. Damit ist sichergestellt, dass das, was Sie mit Ihrem Arzt besprechen, auch vertraulich bleibt.

Die Teilnahme an der Videosprechstunde ist für Sie freiwillig. Ihnen steht weiterhin selbstverständlich offen einen „normalen“ Sprechstundentermin zu vereinbaren.

Die Videosprechstunde ist lediglich ein zusätzliches Angebot unserer Ärztinnen und Ärzte, um Ihnen in therapeutisch sinnvollen Fällen eine Alternative zu einem Vor-Ort-Termin in unseren Behandlungsräumen anbieten zu können.

Bei weiteren Fragen zum Datenschutz können Sie sich gerne per E-Mail an datenschutzanfragen@asklepios.com wenden.

Weitere Informationen zur Funktionsweise und zu den technischen Voraussetzungen der Videosprechstunde finden Sie bei der samedi GmbH unter: https://patient.samedi.de/faq.

Zweckbestimmung der Datenverarbeitung

In einer Videosprechstunde läuft das Gespräch zwischen Ihnen und Ihrem Arzt ähnlich ab wie in der Arztpraxis. Sie und Ihr Arzt befinden sich nur nicht am selben Ort. Der Austausch erfolgt am Bildschirm, ohne dass Sie hierzu in die Arztpraxis kommen müssen.

Die Übertragung der Videosprechstunde erfolgt über das Internet mittels einer so genannten Peer-to-Peer (Rechner-zu-Rechner) Verbindung, ohne Nutzung eines zentralen Servers. Auch die Gruppenkonferenz erfolgt über eine Peer-to-Peer Verbindung.

Der Videodienstanbieter gewährleistet, dass sämtliche Inhalte der Videosprechstunde während des gesamten Übertragungsprozesses nach dem aktuellen Stand der Technik Ende-zu-Ende verschlüsselt sind und von ihm weder eingesehen noch gespeichert werden.

Für die Nutzung der Videosprechstunde werden Ihre Registrierungsdaten (E-Mail-Adresse, Passwort, Vor und Zuname, Adresse, Land), die Angabe, ob Sie über 18 Jahre sind und Ihre Einwilligung gespeichert. Soweit die Angabe von Ihnen erfolgte wird der Geburtstag und die Telefonnummer gespeichert. Ebenso wird das Datum Ihres letzten Logins erfasst.

Darüber hinaus werden Zugriffsdaten (Server-Logfiles) gespeichert, die zur Durchführung der Videosprechstunde notwendig sind oder der Fehlerbehebung dienen. Die Daten werden spätestens nach drei Monaten automatisch gelöscht.

Im Rahmen der Videosprechstunde werden von uns bzw. Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin die gleichen Daten verarbeitet wie bei einer „normalen“ Sprechstunde. Die Datenverarbeitung ist erforderlich, damit wir den mit Ihnen geschlossenen Behandlungsvertrag und die damit verbundenen Pflichten (z. B. Abrechnung mit Kostenträgern) erfüllen können. Auch bei der Videosprechstunde verarbeiten wir daher Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Gesundheitsdaten. Dazu zählen Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die wir oder andere Ärzte erheben. Die Verarbeitung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre Behandlung im Rahmen der Videosprechstunde. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann die Videosprechstunde nicht durchgeführt werden.

So wie bei einer „normalen“ Sprechstunde in unserem Räumen werden Ihre Termine und Behandlungsdaten aus der Videosprechstunde sowohl in einer Papierakte als auch elektronisch im Krankenhausinformationssystem so aufbewahrt, sodass Unbefugte keinen Zugriff darauf erhalten.

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

  • Das Vorliegen einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit a.) DSGVO: Soweit eine solche vorliegt, hat der Betroffene das Recht, diese jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

  • Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO und/oder Art. 6 Abs. 1 lit c) DSGVO und/oder Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO

Empfänger Ihrer Daten oder Kategorien von Empfängern

  • Interne Stellen, die an der Ausführung des Prozesses der Videosprechstunde beteiligt sind.

  • Der externe Auftragnehmer Samedi GmbH, Rigaer Str. 44, 10247 Berlin, E-Mail: info@samedi.de, Website: www.samedi.de zur technischen Durchführung der Videosprechstunde gem. Art. 28 DSGVO, (Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten im Auftrag).

Regelfristen für die Löschung der Daten

Die Daten bleiben gespeichert, solange dies für die Durchführung der Videosprechstunde erforderlich ist. Gesprächs-Metadaten werden spätestens nach 3 Monaten automatisch gelöscht. Nutzerdaten/Accounts auf Nutzerrequest.

Behandlungsdaten werden 30 Jahre aufbewahrt.

Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung Betroffener

Ihnen stehen folgende Rechte nach Art. 15 bis 22 DSGVO zu:

  • Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit
  • Widerspruchsrecht gegen Verarbeitungen, die auf berechtigte Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) gestützt werden.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde finden Sie auf der Webseite der Bundesbeauftragten für Datenschutz und Informationssicherheit www.bfdi.bund.de.

Weitere Informationen zur Online-Terminvereinbarung

Datenschutzinformationen zu den Asklepios Grußkarten

Asklepios bietet einen Grußkartenservice an, um Genesungs- und Glückwünsche im engen Familien- und Freundeskreis zu versenden.

Welche Daten werden erfasst?

Zum Versand der Grußkarten werden folgende personenbezogenen Daten abgefragt:

  • Name, Vorname und E-Mail-Adresse des Senders
  • Name, Vorname und E-Mail-Adresse des Empfängers

Als Sender der Grußkarte versichern Sie, dass der Empfänger mit dem Erhalt der Grußkarte einverstanden ist.

Wofür werden die Daten verwendet?

Asklepios verarbeitet die E-Mail-Adressen und Namensdaten ausschließlich, um die privaten Grüße zu übermitteln. Eine weitergehende Verarbeitung findet nicht statt.

Print-Grußkarten:

Für Beschäftigte, die intern an der Durchführung des Prozesses beteiligt sind, besteht die Möglichkeit der Kenntnisnahme. Beachten Sie hierzu, Ihre Nachricht wird per Email an die Mitarbeiter/innen unseres Infopoints weitergeleitet. Diese drucken den Text aus, legen den Ausdruck der ausgewählten Grußkarte bei und lassen diese der Patientin / dem Patienten über interne Hauspost oder die Grünen Damen und Herren (Ehrenamtliche ev. Krankenhaushilfe) zukommen. Sollte der Patient / die Patientin zwischenzeitlich entlassen worden sein, wird Ihre Mail gelöscht.

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Der Link zu der Grußkarte sowie die Grußkarte mit dem Text werden vier Wochen lang gespeichert und dann gelöscht. Die E-Mail-Daten werden ausschließlich für den Versand benutzt und nicht gespeichert.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Verarbeitung der Daten beruht auf Ihrer Einwilligung gem. Art.6 Abs.1 lit.a) DSGVO.

Sie haben das Recht diese jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung Betroffener

Ihnen stehen folgende Rechte nach Art. 15 bis 22 DSGVO zu:

  • Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit
  • Widerspruchsrecht gegen Verarbeitungen, die auf berechtigte Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) gestützt werden.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde finden Sie auf der Webseite der Bundesbeauftragten für Datenschutz und Informationssicherheit www.bfdi.bund.de .

Datenschutzhinweise Social Media

Mit diesen Hinweisen informieren wir Sie über die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit unseren Social Media Kanälen.

Wir weisen darauf hin, dass Sie Onlineplattformen und soziale Netzwerke nebst deren Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Kommentieren, Teilen, Bewerten). Die Anbieter der jeweiligen Onlineplattformen und sozialen Netzwerke erfassen mit Cookies und ähnlichen Technologien Ihr Nutzungsverhalten anhand der mit der Nutzung verbundenen Daten. Wenn Sie Onlineplattformen und soziale Netzwerke nutzen, werden die Art, der Umfang und die Zwecke der Verarbeitung der Daten in sozialen Netzwerken in erster Linie von den Anbietern der sozialen Netzwerke festgelegt. Auf die Datenverarbeitung durch die jeweiligen Anbieter zu eigenen Zwecken haben wir keinen Einfluss, weshalb wir diesbezüglich lediglich auf die jeweiligen Datenschutzerklärungen hinweisen können (die jeweiligen Links finden Sie im Folgenden bei den jeweiligen Social-Media-Kanälen).

1. Verantwortlicher

Das verantwortliche Asklepios-Unternehmen, das inhaltlich verantwortlicher Anbieter eines Social-Media-Kanals ist, sowie den jeweiligen Datenschutzbeauftragten nebst Kontaktdaten können Sie dem Impressum des jeweiligen Auftritts entnehmen.

2. Zwecke der Datenverarbeitung

Wir betreiben Auftritte auf Onlineplattformen und sozialen Netzwerken (Social Media Kanäle) zur Veröffentlichung und zum Teilen von Inhalten und um mit potentiellen oder bestehenden Kund:innen zu interagieren, sich mit Interessent:innen und Nutzer:innen auszutauschen, oder über Angebote und Leistungen zu informieren. 

Neben dem jeweiligen Anbieter erheben und verarbeiten auch wir ggf. personenbezogene Nutzerdaten, wenn Sie mit uns über unsere Social-Media-Kanäle in Kontakt treten. Soweit Sie über unsere Social-Media-Kanäle direkt mit uns kommunizieren oder persönliche Inhalte mit uns teilen, ist das jeweilige Asklepios-Unternehmen für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich. Informationen zu den ggf. verarbeiteten Datenkategorien finden Sie im Folgenden bei den jeweiligen Social-Media-Kanälen. 

Bitte prüfen Sie sorgfältig, ob und welche personenbezogenen Daten Sie mit uns über unsere Social-Media-Kanäle teilen möchten. Um eine Vermeidung der Datenverarbeitung durch den jeweiligen Anbieter im Rahmen der Kommunikation über unsere Social-Media-Kanäle zu vermeiden, nehmen Sie gerne direkt über unsere allgemeinen Kontaktkanäle (Kontakt - Asklepios Kliniken) Kontakt zu uns auf.

Rechtsgrundlage zur Verarbeitung Ihrer Daten durch uns ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung liegt im Zweck, Ihre Kontaktaufnahmen und Mitteilungen über unsere Social-Media-Kanäle zu beantworten und (im Falle der Übermittlung statistischer Daten durch den jeweiligen Anbieter an uns) Erkenntnisse über die Nutzung unserer Social-Media-Kanäle zu erhalten und welche Themen und Inhalte bei Besuchern besonders beliebt sind.

3. Social-Media-Kanäle

3.1 FACEBOOK & INSTAGRAM

Beim Besuch unserer Facebook- und Instagram-Seiten (Fanpages), verarbeitet die Meta Platforms Ireland Ltd. (4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, D2 Dublin, Ireland) („Meta“) Ihre personenbezogenen Daten gemäß ihrer Datenschutzrichtlinien. Die Datenschutzrichtlinien zu Facebook und Instagram finden Sie hier. 

Eine Datenverarbeitung durch uns findet nur in sehr begrenztem Umfang statt:

Soweit Sie über unsere Fanpages direkt mit uns kommunizieren oder persönliche Inhalte mit uns teilen, ist das jeweilige Asklepios-Unternehmen für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich. Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich, um Ihr Anliegen zu bearbeiten und mit Ihnen auf Ihren Wunsch hin in Kontakt zu treten. 

Auf Fanpages ist ein Statistikdienst seitens Meta eingerichtet zum Zwecke der Nutzungsanalyse (Seiten-Insights). Dieser Dienst erfasst mittels Cookies und ähnlichen Technologien Ihre Aktivität auf unserer Fanpage und stellt sie uns in anonymisierten Statistiken zur Verfügung. Hierdurch erhalten wir Erkenntnisse u.a. über die Aktivität unserer Fanseitenbesucher, die Aufrufe unserer Seite, die Reichweite von Beiträgen, Aufrufe und durchschnittliche Dauer von Videowiedergaben, Informationen, aus welchen Ländern und Städten unsere Besucher stammen sowie Statistiken über die Geschlechterverhältnisse unserer Besucher.

Seiten-Insights enthalten für uns lediglich statistische, anonymisierte Angaben. Rückschlüsse auf einzelne Nutzer:innen sind nicht möglich. Personenbezogene Daten, die von Meta für die Erstellung von Seiten-Insights verwendet werden, werden ausschließlich von Meta verarbeitet und wir haben hierauf keinen Zugriff. Die Verarbeitung von personenbezogenen Seiten-Insights-Daten erfolgt ausschließlich durch Meta. 

Für die Datenverarbeitung von Seiten-Insights sind wir und Meta gemeinsam verantwortlich. Wir haben hierzu eine Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortlichkeit gemäß Art. 26 DSGVO geschlossen, in welcher festgelegt ist, welches Unternehmen in Bezug auf die Verarbeitung von Seiten-Insights-Daten welche Datenschutzpflichten gemäß der DSGVO erfüllt. Details hierzu sind in der Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortung (Joint Controller Addendum) geregelt, die Sie hier finden.

3.2 TWITTER / X

Wenn Sie unseren Twitter-Kanal besuchen, verarbeitet die Twitter Inc. (1355 Market Street, Suite 900, San Fransisco, CA 94103, USA) als Betreiber personenbezogene Daten. Hierbei handelt es sich insbesondere um Ihre IP-Adresse, die genutzte Applikation, Angaben zu dem von Ihnen genutzten Endgerät (einschließlich Geräte-ID und Applikations-ID), Informationen aufgerufener Webseiten, Ihren Standort und Ihren Mobilfunkanbieter. Diese Daten werden den Daten Ihres Twitter-Kontos bzw. Ihrem Twitter-Profil zugeordnet. Die Datenschutzrichtlinie von Twitter sowie Möglichkeiten zur Beschränkung der Datenverarbeitung durch technische Einstellungen finden Sie hier. 

Wir haben keinen Einfluss auf Art und Umfang der durch Twitter verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte. Wir speichern und verarbeiten daneben nur dann personenbezogenen Daten von Ihnen, wenn Sie uns eine Direktnachricht zukommen lassen. In diesem Fall verarbeiten wir Ihren Usernamen.

3.3 YOUTUBE

Auf dem Asklepios YouTube-Kanal laden wir regelmäßig Videos rund um unternehmensrelevante und medizinische Themen hoch. Wenn Sie YouTube besuchen, speichert und verarbeitet Google Ireland Limited (Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland) als Betreiber von YouTube personenbezogene Daten entsprechend der Datenschutzrichtlinie von Google. Die Datenschutzrichtlinie finden Sie hier. Eine darüberhinausgehende Datenverarbeitung durch uns findet nicht statt.

3.4 TIKTOK

Auf unserem TikTok-Kanal laden wir Videos zur Information und Unterhaltung unserer Zielgruppe hoch. Wenn Sie unseren TikTok-Kanal besuchen, verarbeitet die TikTok Technology Limited (10 Earlsfort Terrace, Dublin, D02 T380, Irland) und die TikTok Information Technologies UK Limited (Kaleidoscope, 4 Lindsey Street, London) („TikTok“) Ihre personenbezogenen Daten gemäß ihrer Datenschutzrichtlinie. Die Datenschutzrichtlinie finden Sie hier. Eine darüberhinausgehende Datenverarbeitung durch uns findet nicht statt.

3.5 LINKEDIN

Wir nutzen den webbasierten sozialen Netzwerkdienst LinkedIn, um unser Unternehmensprofil darzustellen und interessante Inhalte im geschäftlichen und beruflichen Kontext zu teilen. Wenn Sie LinkedIn nutzen und unsere LinkedIn Seite besuchen, verarbeitet LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland mit Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien, USA) Ihre personenbezogenen Daten gemäß ihrer Datenschutzrichtlinie. Die Datenschutzrichtlinie finden Sie hier. Eine darüberhinausgehende Datenverarbeitung durch uns findet nicht statt.

3.6 XING 

Wir nutzen den webbasierten sozialen Netzwerkdienst Xing, um unser Unternehmensprofil darzustellen und interessante Inhalte im geschäftlichen und beruflichen Kontext zu teilen. Wenn Sie Xing nutzen und unsere Xing Seite besuchen, verarbeitet Xing (New Work SE, Am Strandkai 1, 20457 Hamburg, Deutschland) Ihre personenbezogenen Daten gemäß ihrer Datenschutzrichtlinie. Die Datenschutzrichtlinie finden Sie hier. Eine darüberhinausgehende Datenverarbeitung durch uns findet nicht statt.

4. Datenweitergabe und Datenverarbeitung außerhalb der EU

Wenn und soweit wir im Zusammenhang mit der Kommunikation über unsere Social-Media-Kanäle Ihre Daten als verantwortliche Stelle verarbeiten, kann es in Einzelfällen sein, dass Ihre Daten an interne Stellen und verbundene Unternehmen i.S.d. §§ 15 ff. AktG weitergegeben werden, um Ihr Anliegen zu bearbeiten (z. B. Qualitäts- und Beschwerdemanagement). Ihre Daten werden innerhalb unserer Systeme verarbeitet, welche ggf. durch externe Auftragnehmer gem. Art. 28 DSGVO (Auftragsverarbeiter) bereitgestellt werden (z. B. E-Mail-Provider, Serverhosting). 

Durch uns findet eine Übermittlung in Drittstaaten außerhalb der EU/des EWR oder an eine internationale Organisation nicht statt.

Wir weisen darauf hin, dass bei der Datenverarbeitung durch die jeweiligen Anbieter der Onlineplattformen und sozialen Netzwerke Daten der Nutzer:innen außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für die Nutzer:innen Risiken ergeben, wenn im Drittland aufgrund lokaler Rechtsvorschriften kein angemessenes Datenschutzniveau besteht, z.B. im Hinblick auf den Zugriff durch lokale Behörden oder die Durchsetzung der Rechte der Nutzer:innen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den jeweiligen Datenschutzrichtlinien der Anbieter.

5. Löschen

Wenn und soweit wir im Zusammenhang mit der Kommunikation über unsere Social-Media-Kanäle Ihre Daten als verantwortliche Stelle verarbeiten, speichern wir diese nur so lange, wie sie für die Erfüllung des Zwecks, zu dem sie erhoben wurden (z. B. Beantwortung von Anfragen, weitere Kommunikation), erforderlich sind oder sofern dies gesetzlich vorgesehen ist (z. B. gesetzliche Aufbewahrungsfristen).

Auf die Verarbeitung und Löschung von Daten durch die jeweiligen Anbieter haben wir keinen Einfluss. Die Anbieter speichern und löschen Ihre Daten in eigener Verantwortung. Die Löschfristen ergeben sich aus den jeweiligen Datenschutzrichtlinien der Anbieter. 

6. Betroffenenrechte

Ihnen stehen folgende Rechte nach Art. 15 bis 22 DSGVO zu:

  • Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit,
  • Widerspruchsrecht gegen Verarbeitungen, die auf berechtigte Interessen der Verantwortlichen oder von Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) gestützt werden. 

Sie können darüber hinaus eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Die bis zum Widerruf erfolgte Datenverarbeitung wird davon nicht berührt. 

Zur Wahrnehmung Ihrer Rechte im Hinblick auf die oben beschriebene Datenverarbeitung durch uns im Falle der Kontaktaufnahme durch Sie über unsere Social-Media-Kanäle wenden Sie sich bitte an das jeweils verantwortliche Asklepios-Unternehmen, das inhaltlich verantwortlicher Anbieter eines Social-Media-Kanals ist. Die Kontaktdaten können Sie dem Impressum des jeweiligen Auftritts entnehmen. 

Hinsichtlich der Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Nutzung der jeweiligen Onlineplattformen und sozialen Netzwerke wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Anbieter, da der jeweilige Anbieter Verantwortlicher ist und nur dieser Zugriff auf Ihre mit der Nutzung verbundenen Daten hat. Die Kontaktdaten können Sie der Datenschutzrichtlinie des jeweiligen Anbieters entnehmen. 

Bezüglich der Datenverarbeitung über den von Meta angebotenen Dienst „Seiten-Insights“ hat Meta gemäß der Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortung (Joint Controller Addendum) die primäre Verantwortung übernommen. Dies betrifft die Verarbeitung von Seiten-Insights-Daten und die Umsetzung der Betroffenenrechte. Bitte wenden Sie sich deshalb direkt an Meta. Ihre diesbezüglichen bei uns eingehenden Anfragen leiten wir an Meta weiter.

Darüber hinaus steht Ihnen jederzeit ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde für Datenschutz gem. Art. 77 DSGVO zu.

Datenschutzinformationen zur Nutzung der Website und weitere allgemeine Informationen zum Datenschutz

1. Verarbeitung personenbezogener Daten

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir zu nachfolgend beschriebenen Zwecken.

a.  Asklepios Newsletter

Sie haben auf unserer Internetseite sowie in unseren Kliniken und ambulanten Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) (im Rahmen der Patientenanmeldung sowie des Entlassmanagements (Care Bridge)) die Möglichkeit, sich für unseren Asklepios Newsletter zu registrieren. Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie von uns in regelmäßigen Abständen per E-Mail Informationen zu aktuellen Entwicklungen in der Gesundheitspolitik, Patienten-Veranstaltungstipps und sonstige Gesundheitsinformationen, z. B. zu den Themen Ernährung, Bewegung oder Prävention.

Im Rahmen Ihrer Registrierung für den Asklepios Newsletter erheben wir Ihre E-Mail-Adresse sowie optional Ihre Anrede, Ihren Vor- und Nachnamen und Ihr Geburtsdatum. Die Bereitstellung dieser Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten. Im Falle der Nichtbereitstellung Ihrer E-Mail-Adresse können wir Ihnen jedoch keinen Newsletter zur Verfügung stellen.

Die Zusendung des Newsletters erfolgt auf Basis Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO).

Für die Versendung des Newsletters nutzen wir eine spezielle E-Mail-Marketingsoftware, die von einem Dienstleister mit Sitz in Deutschland (derzeit: CleverReach GmbH & Co. KG) nach Maßgabe einer Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DS-GVO gepflegt und gewartet wird.

Im Rahmen der Datenverarbeitung für den Versand des Newsletters findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.

aa) Double-opt-in-Verfahren

Zur Bestätigung Ihrer Newsletter-Anmeldung führen wir nach Angabe Ihrer Anmeldedaten zunächst ein sog. Double-opt-in-Verfahren durch und versenden eine E-Mail mit der Bitte um Bestätigung der angegebenen E-Mail-Adresse durch Aufruf des in unserer Double-opt-in-E-Mail enthaltenen Links. Erst nach Betätigung dieses Links wird Ihre Newsletter-Anmeldung wirksam. Zur Durchführung des Double-opt-in-Verfahrens verarbeiten wir neben Ihrer E-Mail-Adresse auch Protokolldaten, die bei der An- und Abmeldung für den Asklepios Newsletter technisch bedingt anfallen. Hierzu zählen Datum und Zeitpunkt Ihrer Anmeldung, Datum und Zeitpunkt des Versands unserer Double-opt-in-E-Mail, Datum und Zeitpunkt der Bestätigung des Links sowie die IP-Adresse des zur Bestätigung verwendeten Endgeräts und Datum und Zeitpunkt einer etwaigen Abmeldung vom Newsletter. Diese Daten speichern wir, um Ihre Einwilligung rechtssicher zu dokumentieren.

Ihre Angaben, die wir bei Ihrer Anmeldung im Registrierungsformular erfassen sowie die Protokolldaten, die bei der Anmeldung und Durchführung des Double-opt-in-Verfahrens anfallen, speichern wir so lange wie Sie für den Asklepios Newsletter angemeldet sind.  Zu Beweiszwecken und Geltendmachung etwaiger Rechtsansprüche speichern wir diese Daten auch nach Ihrer Abmeldung für einen Übergangszeitraum von drei Jahren ab Schluss des Jahres, in dem Sie sich abgemeldet haben und im Falle von etwaigen Rechtsstreitigkeiten bis zu deren Beendigung.

Die Datenverarbeitung zur Durchführung des Double-opt-in-Verfahrens sowie die Datenverarbeitung zu Beweiszwecken erfolgt auf Basis einer Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse ist die rechtssichere Dokumentation Ihrer Einwilligung in die Anmeldung zum Newsletter sowie die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

bb) Personalisierung und Geburtstagsgrüße

Sie haben im Rahmen der Anmeldung zum Asklepios Newsletters die Möglichkeit, zu bestimmen, ob wir neben Ihrer E-Mail-Adresse auch Ihren Vor-und Nachnamen für eine persönliche Ansprache im Newsletter verwenden dürfen und ob Sie zusätzlich auch Geburtstagswünsche per E-Mail erhalten und uns hierfür Ihren Geburtstag mitteilen möchten. Sowohl eine personalisierte Übermittlung des Newsletters als auch die Übermittlung von Glückwünschen zu Ihrem Geburtstag, erfolgen jeweils auf Grundlage Ihrer gesondert erklärten Einwilligungen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO).

cc) Tracking und Einsatz von White-Pixeln

Sofern Sie Ihre gesonderte Einwilligung für den Einsatz von Whitepixeln erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO), eröffnen Sie uns die Möglichkeit, Systeminformationen über die zum Empfang einer E-Mail genutzte Hard- und Software sowie Informationen über die erfolgreiche Zustellung eines Newsletters sowie seine Öffnungs- und Klickraten zu ermitteln. Whitepixel sind kleine mit dem menschlichen Auge nicht erkennbare personalisierte Bilddateien, die beim Öffnen einer Mail von den Servern der Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA nachgeladen werden. Beim Nachladen sendet das Computersystem, von dem aus die Mail geöffnet wird, einen sog. Identifier und einen sog. User-Agent-String an den Server, von dem das Bild nachgeladen wird. Über das Anklicken eines Inhalts im Newsletter werden ebenfalls Whitepixel nachgeladen, die mit dem jeweiligen Inhalt verknüpft sind.  Durch dieses Nachladen kann die Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA feststellen, ob ein bestimmter Inhalt in einer E-Mail geöffnet wurde und wann. Das Nachladen kann bspw. dadurch verhindert werden, dass das E-Mail-Programm so eingestellt wird, dass das automatische Nachladen von Bildern ausgestellt oder E-Mails nur im Textformat empfangen werden.

dd) Widerrufsrecht

Der Bezug des Asklepios-Newsletters ist freiwillig und unabhängig von Ihrem Aufenthalt in einer Asklepios-Klinik und der dort angebotenen medizinischen Versorgung. Sie sind in keinem Fall verpflichtet, die Einwilligung zu erteilen. Des Weiteren entstehen Ihnen aus der Nichterteilung keinerlei Nachteile im Rahmen der Krankenhausbehandlung oder Ihres Krankenhausaufenthalts.

Sie können Ihre Einwilligungen zudem ganz oder teilweise jederzeit mit Wirkung für die Zukunft und ohne Angabe von Gründen gegenüber der Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA widerrufen, ohne dass Ihnen hierdurch Nachteile in Bezug auf Ihre medizinische Behandlung und/oder Versorgung in Einrichtungen der Asklepios-Gruppe entstehen. Der Widerruf kann über das Krankenhaus (während Ihres Aufenthalts), über den Abmeldelink im Asklepios-Newsletter, per E-Mail an newsletter.asklepios@asklepios.com oder schriftlich an die o. g. Adresse der Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA erfolgen.

b. Nutzung unseres Kontaktformulars

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage gelöscht, soweit der Löschung keine Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

2. Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir verarbeiten Ihre Daten nur bzw. geben diese nur dann an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben. Soweit eine solche vorliegt, haben Sie das Recht, diese jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
  • die Verarbeitung oder Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben. Solche Zwecke können sein: Abwehr von Haftungsansprüchen; statistische Erhebungen und betriebswirtschaftliche Auswertungen.
  • für den Fall, dass für die Verarbeitung oder Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

3. Links zu Seiten Dritter

Unser Online-Angebot enthält Links zu Internetseiten anderer Anbieter. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass diese Anbieter die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen einhalten. Sie sollten daher stets die angebotenen Datenschutzerklärungen prüfen. Im Zuge der Weiterentwicklung von Internet-Seiten und der Implementierung neuer Technologien können auch Änderungen dieser Datenschutzerklärungen erforderlich werden. Daher empfehlen wir Ihnen, sich diese Datenschutzerklärung regelmäßig erneut durchzulesen.

4. Cookies: Diese Daten werden verarbeitet, wenn Sie unsere Website besuchen

Um unsere Website für Sie zu optimieren, verwenden wir Cookies: Dies umfasst Cookies, die für den Betrieb unserer Website notwendig sind, sowie weitere, die wir für verbesserte Funktionen nutzen.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können das Speichern von Cookies verhindern, indem Sie dies in Ihren Browser-Einstellungen festlegen.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer informierten Einwilligung. Sie entscheiden selbst, welchen Cookie-Kategorien Sie zustimmen möchten. Damit Sie Ihre Präferenzen bzgl. der Datenschutzeinstellungen festlegen können, informieren wir Sie hier über die Kategorien von Cookies, die auf unseren Websites zum Einsatz kommt. Bitte berücksichtigen Sie bei der Festlegung, dass Ihnen je nach Auswahl u.U. nicht mehr alle Funktionen unserer Website zur Verfügung stehen.

Unter den aufgeführten Kategorien finden Sie die jeweiligen Empfänger der Daten, die durch die Cookies erhoben werden.

Kategorie: Notwendig

Auf unseren Webseiten werden Cookies eingesetzt, die Daten zur technischen Sitzungssteuerung im Speicher Ihres Browsers ablegen. Diese Daten werden mit dem Schließen Ihres Browsers gelöscht.

Kategorie: Webstatistik (Anonyme Datenerhebung und Datenverarbeitung)

Wir verwenden für die Webanalyse das OpenSource-Tool Matomo in einer Version, die keine Cookies benötigt. Es werden zum Zweck der Webanalyse also keine Matomo-Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert. Damit wird der Besucherverkehr auf unserer Website analysiert. Wir verwenden diese Daten zu statistischen Zwecken und zur Analyse, Weiterentwicklung und Verbesserung unseres Webangebots. Diese Webseite verwendet Matomo mit der Erweiterung „AnonymizeIP“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet. Es werden dabei die letzten 2 Bytes anonymisiert und eine direkte Personenbeziehbarkeit ausgeschlossen.  Grundsätzlich erfolgt die Erfassung der IP-Adressen anonymisiert (durch den Einsatz des Plugins AnonymizeIP). Es werden dabei die letzten 2 Bytes anonymisiert.

Ebenfalls besteht für uns grundsätzlich die Möglichkeit, die Webseite, von der aus Sie zu uns gelangen und die Webseiten, die Sie bei unserem Internetauftritt besuchen, zu erkennen. Diese Informationen können zu statistischen Zwecken ausgewertet werden, wobei der einzelne Nutzer selbstverständlich hierbei anonym bleibt.

Wenn Sie möchten, können Sie die statistische Auswertung Ihres Besuchs von unseren Webseiten deaktivieren, indem Sie die den Haken aus der unten folgenden Checkbox mit dem Text „Ihr Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Matomo Webanalyse erfasst. Diese Checkbox abwählen für Opt-Out." entfernen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein Opt-out-Cookie hinterlegt, der verhindert, dass Matomo Nutzerdaten speichert. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, hat das zur Folge, dass auch das Matomo Opt-out-Cookie gelöscht wird. In diesem Fall muss das Opt-out daher bei einem erneuten Besuch unserer Webseite wieder aktiviert werden. 

Das Programm Matomo ist ein Open-Source-Projekt. Weitere Informationen zu den Nutzungsbedingungen von Matomo und den datenschutzrechtlichen Regelungen finden Sie unter https://matomo.org/privacy/ .

Bei jedem Zugriff auf die Webseite des Verantwortlichen, d. h. bei jedem Abruf oder Versuch eines Abrufs einer Datei auf diesem Server, werden Daten in einer Protokolldatei gespeichert (Logfile).

  • IP-Adresse (anonymisiert)
  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • Meldung, warum ein Abruf ggf. fehlgeschlagen ist
  • Betriebssystem und Browsersoftware Ihres Computers
  • Bildschirmauflösung
  • Webseite, von der aus Sie uns besuchen

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten.

Es wird in keinem Fall Ihre anonymisierte IP-Adresse mit anderen Daten zusammengeführt. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking).

Kategorie: Video & Karten

Diese Cookies setzen wir ein, um Sie besser zu informieren und die Bedienung unserer Website zu erleichtern.

Google Maps

Unsere Webseite nutzt Google Maps zur Darstellung interaktiver Karten für die Standortsuche und zur Erstellung von Anfahrtsbeschreibungen. Google Maps ist ein Kartendienst von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, California 94043, USA. Durch die Nutzung von Google Maps können Informationen über die Benutzung dieser Website einschließlich Ihrer IP-Adresse und der im Rahmen der Routenplanerfunktion eingegebenen (Start-) Adresse an Google in den USA übertragen werden. Wenn Sie eine Webseite unseres Internetauftritts aufrufen, die Google Maps enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Google auf. Der Karteninhalt wird von Google direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Daher haben wir keinen Einfluss auf den Umfang der auf diese Weise von Google erhobenen Daten. Entsprechend unserem Kenntnisstand sind dies zumindest folgende Daten:

  • Datum und Uhrzeit des Besuchs auf der betreffenden Webseite,
  • Internetadresse oder URL der aufgerufenen Webseite,
  • IP-Adresse, im Rahmen der Routenplanung eingegebene (Start-)Anschrift.

Auf die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google haben wir keinen Einfluss und können daher hierfür keine Verantwortung übernehmen.

Wenn Sie nicht möchten, dass Google über unseren Internetauftritt Daten über Sie erhebt, verarbeitet oder nutzt, können Sie in Ihrem Browsereinstellungen JavaScript deaktivieren. In diesem Fall können Sie die Kartenanzeige jedoch nicht nutzen.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de ).

YouTube

Unsere Website nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.

Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy

Health TV

Wir binden den Livestream des deutschen Gesundheitsfernsehens health tv ein, um Sie über Gesundheit, Ernährung, Wohlbefinden und Medizin zu informieren. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.healthtv.de/c_eur/de/datenschutzerklaerung

Kategorie: Fremde Inhalte

Agfa
Wir nutzen am Standort Westerland / Sylt den Agfa IMPAX / web.Access Viewer, um Patienten die webbasierte Betrachtung ihrer radiologischen Bilder zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier: https://global.agfahealthcare.com/dach/miscellaneous/privacy_and_legal/

EQS-Newsletter
Die EQS Group AG ist unter anderem ein Anbieter für Unternehmenskommunikation und bietet die Einbindung eines Newsletter auf einer Internetseite an. Wir nutzen ausschließlich auf unserer Konzernwebsite im Bereich Investor Relations den EQS-Newsletter. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.eqs.com/de/footer/legals/datenschutz

5. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes wenden. Die Anschrift der zuständigen Aufsichtsbehörde finden Sie auf der Webseite der Bundesbeauftragten für Datenschutz und Informationssicherheit www.bfdi.bund.de .

6. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an zentrale@asklepios.com .

7. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der oberen Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

8. Informationssicherheit

Für sicherheitsrelevante Themen wenden Sie sich bitte an security@asklepios.com.

Sprechen Sie uns an

Till Reichert (e:los GmbH)

Datenschutzbeauftragter

till.reichert@elos-net.de

Seite teilen: