Traumjob und 6.000€ Traumstarterprämie*

Du bist examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder examinierter Altenpfleger (w/m/d) und träumst von einem Job mit einem tollen Team, idealen Arbeitsbedingungen und vielen Mitarbeiterangeboten?

 

Wir legen sogar noch 6.000 €* drauf!

 

Bewirb dich jetzt!
Bild: Junge Frau freut sich

* Voraussetzungen für den Erhalt der "Starterprämie":

  • Ein von dir und uns unterzeichneter Arbeitsvertrag als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder Altenpfleger (w/m/d)
  • Du warst in den letzten 36 Monaten vor Beginn des Arbeitsverhältnisses nicht innerhalb des Asklepios-Konzerns (einschließlich Tochtergesellschaften) als Arbeitnehmer/Auszubildender beschäftigt.
  • Dein Anspruch auf die erste Hälfte der Starterprämie entsteht am ersten Tag nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses. Nach 18 Monaten Betriebszugehörigkeit erwirbst Du den Anspruch auf den zweiten Teil der Starterprämie.
  • Dein Anspruch auf "Starterprämie" ist ausgeschlossen, wenn dein Arbeitsverhältnis vor oder am Stichtag endet oder sich im gekündigten Zustand befindet.
  • Die "Starterprämie" in Höhe von EUR 6.000,00 wird dir als Bruttozahlung gewährt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden: Datenschutzerklärung

Anschlussheilbehandlung

Bei vielen Erkrankungen ist es empfehlenswert, nach der Akutbehandlung in der Klinik eine Anschlussheilbehandlung (AHB) in Anspruch zu nehmen. Diese Rehabilitation nach dem Klinikaufenthalt hilft Ihnen, schneller wieder auf die Beine zu kommen oder sich im Alltag schnell wieder wohl zu fühlen.

Bei vielen Erkrankungen ist es empfehlenswert, nach der Akutbehandlung in der Klinik eine AHB in Anspruch zu nehmen, wenn der zuständige Arzt dies empfiehlt.  Die Einleitung und Beratung hierzu erfolgt über den Krankenhaussozialdienst. Die AHB nach dem Klinikaufenthalt hilft Ihnen möglicherweise die Arbeitsfähigkeit wieder herzustellen oder Pflegebedürftigkeit zu vermeiden.

Die Anschlussheilbehandlung muss in der Regel innerhalb 14 Tagen nach der Klinikentlassung angetreten werden, eine Kilometerbegrenzung vom Wohnort ist vorgegeben.

Die Wahl der AHB Klinik richtet sich nach dem Kostenträger und der Diagnose. Manche bieten eine gewisse Auswahl.

Ihre Wünsche für eine bestimmte Klinik können berücksichtigt werden, soweit der Kostenträger zustimmt.

Sie müssen sich um nichts kümmern:  Wir füllen das Antragsformular gemeinsam mit Ihnen aus und leiten alle Unterlagen an den zuständigen Kostenträger weiter.

Unser Sozialdienst ist nach Stationen aufgeteilt,

Ansprechpartner:

Frau Ganslmaier:              089-85791-6103              Station A1,A3 (Privatstation)

Frau Rodrian:                    089-85791-6102              Station B1,C1(nur Pneumologie)

Frau Tudic:                        089-85791-6101              Station B2, C2, C3

Bei allen Fragen rund um Ihre Reha oder Anschlussheilbehandlung berät Sie der Sozialdienst gerne.

Seite teilen: