Traumjob und 6.000€ Traumstarterprämie*

Du bist examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder examinierter Altenpfleger (w/m/d) und träumst von einem Job mit einem tollen Team, idealen Arbeitsbedingungen und vielen Mitarbeiterangeboten?

 

Wir legen sogar noch 6.000 €* drauf!

 

Bewirb dich jetzt!
Bild: Junge Frau freut sich

* Voraussetzungen für den Erhalt der "Starterprämie":

  • Ein von dir und uns unterzeichneter Arbeitsvertrag als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder Altenpfleger (w/m/d)
  • Du warst in den letzten 36 Monaten vor Beginn des Arbeitsverhältnisses nicht innerhalb des Asklepios-Konzerns (einschließlich Tochtergesellschaften) als Arbeitnehmer/Auszubildender beschäftigt.
  • Dein Anspruch auf die erste Hälfte der Starterprämie entsteht am ersten Tag nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses. Nach 18 Monaten Betriebszugehörigkeit erwirbst Du den Anspruch auf den zweiten Teil der Starterprämie.
  • Dein Anspruch auf "Starterprämie" ist ausgeschlossen, wenn dein Arbeitsverhältnis vor oder am Stichtag endet oder sich im gekündigten Zustand befindet.
  • Die "Starterprämie" in Höhe von EUR 6.000,00 wird dir als Bruttozahlung gewährt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden: Datenschutzerklärung

Fachmagazin medtropole

Dialog zwischen Klinik und niedergelassenen Ärzten

Die medtropole ist die erste Fachzeitschrift für den Dialog zwischen Klinik und niedergelassenen Ärzten, die mit wissenschaftlichen Artikeln aus unterschiedlichsten Fachgebieten über neue medizinische Verfahren informiert. Im Fokus stehen klar strukturierte Fachinformationen mit hohem Nutzwert für die Praxis.

Durch Zusammenwirken von Klinikärzten und niedergelassenen Kollegen hat die medtropole den Anspruch, den fachlichen Austausch zu fördern und die aktuelle hochwertige Fachinformation zu bieten. Fachbeirat und Redaktion der medtropole sind mit namhaften Vertretern der großen Fächer und Zentren der Asklepios Kliniken besetzt.

Außerdem enthält die Zeitschrift wissenschaftliche Diskussionen, bei denen eine Erkrankung und deren Behandlung aus unterschiedlichen Fachrichtungen beleuchtet werden und die festen Rubriken „Notfallmedizin“, „Mikrobiologie & Hygiene“ und „Qualität & Patientensicherheit“.

Neben dem "Flaggschiff" der Medtropole Hamburg erscheint sie auch in weiteren Regionen.

Seite teilen: