Hustenschwäche

Husten- und Sekretmanagement bei nicht ausreichendem Hustenstoß, fehlendem Glottisschluss oder Tracheotomie („Luftröhrenschnitt“)…

Patienten mit abgeschwächtem Hustenstoß, fehlendem Glottisschluss oder Tracheotomie („Luftröhrenschnitt“) sind oft nicht mehr ausreichend im Stande, das Sekret, welches sich in den Luftwegen ansammelt, selbsttätig ausreichend abzuhusten (mangelnde Sekretclearance). Es droht eine  Ansammlung von Sekreten mit Verengung der Luftwege. Neben einer Belüftungs- und Gasaustauschproblematik wird eine Bakterienansammlung begünstigt. Es kann neben Atemnot zu  wiederkehrenden bronchopulmonalen Infekten kommen. Ebenso wird eine notwendige invasive oder nicht invasive Beatmungstherapie gestört oder gar verhindert (Atemwegsverlegung). Physiotherapeutische Übungen, mechanische (z.B. FC-Cornet, Flutter, Acapella, …) und maschinelle Hustenhilfen (z.B. Cough Assist, Nippy Clearway, Pegaso Cough, …) können hier für Abhilfe sorgen. Gemeinsam mit Ihnen finden wir die geeignete Therapie. Sprechen Sie mit uns.

Seite teilen: