Traumjob und 6.000€ Traumstarterprämie*

Du bist examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder examinierter Altenpfleger (w/m/d) und träumst von einem Job mit einem tollen Team, idealen Arbeitsbedingungen und vielen Mitarbeiterangeboten?

 

Wir legen sogar noch 6.000 €* drauf!

 

Bewirb dich jetzt!
Bild: Junge Frau freut sich

* Voraussetzungen für den Erhalt der "Starterprämie":

  • Ein von dir und uns unterzeichneter Arbeitsvertrag als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder Altenpfleger (w/m/d)
  • Du warst in den letzten 36 Monaten vor Beginn des Arbeitsverhältnisses nicht innerhalb des Asklepios-Konzerns (einschließlich Tochtergesellschaften) als Arbeitnehmer/Auszubildender beschäftigt.
  • Dein Anspruch auf die erste Hälfte der Starterprämie entsteht am ersten Tag nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses. Nach 18 Monaten Betriebszugehörigkeit erwirbst Du den Anspruch auf den zweiten Teil der Starterprämie.
  • Dein Anspruch auf "Starterprämie" ist ausgeschlossen, wenn dein Arbeitsverhältnis vor oder am Stichtag endet oder sich im gekündigten Zustand befindet.
  • Die "Starterprämie" in Höhe von EUR 6.000,00 wird dir als Bruttozahlung gewährt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden: Datenschutzerklärung

Bronchoskopische Intubation

In bestimmten Fällen, z.B. bei vorangegangenen Operationen im Halsbereich oder eingeschränkter Kiefer- bzw. Halsbeweglichkeit, kann es vorkommen, dass die korrekte Platzierung des Beatmungsschlauchs (Intubation) erschwert ist.

In diesen Fällen wenden wir die bronchoskopische Wachintubation an, bei der in einer Kombination aus Lokalanästhesie und Sedierung ein flexibles Endoskop durch Mund oder Nase eingeführt wird. Damit können der Kehlkopf und der Luftröhreneingang zweifelsfrei identifiziert werden. Erst danach erfolgt dann in Narkose die eigentliche Intubation mit der anschließenden Beatmung. Dieses Verfahren gilt als Standard bei einer vorhersehbaren schwierigen Intubation und hat die größtmögliche Sicherheit des Patienten zum Ziel. Aufgrund des routinemäßigen Einsatzes der Bronchoskopie in unserer Abteilung und einer entsprechenden apparativen Ausstattung besitzt unser Anästhesie-Team eine hohe Fachkompetenz für diese Technik.

Seite teilen: