Neurologische Rehabilitation

Wir behandeln stadienübergreifend

In der weiterführenden neurologischen Rehabilitation (Station 2B, 3B, 4) erfolgt die nahtlose Weiterbehandlung unserer Akutpatienten, aber auch die Übernahme von Patienten aus anderen Akutkliniken. Hier stehen die therapeutischen Leistungen im Vordergrund der Behandlung. Dennoch bedürfen einige Rehabilitanden noch weiterer Diagnostik und intensiver ärztlicher Behandlung, was bei der Struktur der Klinik überwiegend ohne Verlegung möglich ist. Ziel der Rehabilitation ist, auch wenn noch eine Behinderung bestehen sollte, die möglichst umfassende Teilhabe an allen Lebensbereichen. Auf diesem Weg sind wir an Ihrer Seite – mit viel Unterstützung und Engagement.

Neurologische Rehabilitation der Phase B, C und D

Indikationen (Heilanzeigen) einer Rehabilitation

  • Systematrophie (systemischer Schwund von Zellen, Geweben, Organen), die vorwiegend das Zentralnervensystem betrifft
  • entzündliche Krankheiten des Zentralnervensystems
  • sonstige degenerative (verschleißbedingte) Krankheiten des Nervensystems
  • extrapyramidale Krankheiten und Bewegungsstörungen (zum Beispiel Schüttellähmung)
  • Krankheiten von Nerven, Nervenwurzeln und Nervenplexus
  • demyelinisierende Erkrankungen (Entmarkungskrankheiten) des Zentralnervensystems
  • Polyneuropathie (Vielnervenkrankheit) und sonstige Krankheiten des peripheren Nervensystems
  • episodische (phasenweise auftretende) und paroxysmale (anfallsartige) Krankheiten des Nervensystems
  • Krankheiten im Bereich der neuromuskulären Synapse (motorische Endplatte) und von Muskeln
  • sonstige Krankheiten des Nervensystems
  • zerebrale (das Großhirn betreffende) Lähmungen und sonstige Lähmungssyndrome

Ziele der Rehabilitation

  • Förderung des Regenerationspotenzials geschädigter Strukturen
  • Förderung der Wahrnehmung von Risikofaktoren und Einleitung von Verhaltens- und Lebensstiländerungen
  • Wiederherstellung und Erhalt von Arbeits- und Erwerbsfähigkeit
  • Motivation zur Inanspruchnahme von Nachsorgeangeboten
  • Feststellung und gegebenenfalls Einleitung weiterer Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben
  • Hilfen zur Krankheitsbewältigung
  • Entwicklung und Förderung der Eigeninitiative
  • Verbesserung der allgemeinen Leistungs- und Belastungsfähigkeit sowie des Wohlbefindens
  • Stärkung des sozialen Selbstwertempfindens

Unser Leistungsspektrum

Jeder Mensch ist einzigartig. Deshalb entwickeln unsere Ärzte, Pflegefachkräfte und Therapeuten gemeinsam ein Behandlungskonzept, das genau auf Sie und Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Unser Leistungsspektrum reicht von Physio-, Ergo- und Sprachtherapie über Neuropsychologie und Psychologie bis hin zu speziellen Schulungs- und Beratungsangeboten.

Leitung der Neurologischen Rehabilitation

Sie erreichen uns

Mo
8.00 - 16.30 Uhr
Di
8.00 - 16.30 Uhr
Mi
8.00 - 16.30 Uhr
Do
8.00 - 16.30 Uhr

Sie erreichen uns

Mo
7:30- 16:00
Di
7:30- 16:00
Do
7:30- 16:00
Fr
7:30- 16:00

Ihre Ansprechpartner der Station 2B

Ihre Ansprechpartner der Station 3B

Ihre Ansprechpartner der Station 4

Sprechstunden

Seite teilen: