Auszeichnungen

KTQ steht für: Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen

Bild: Logo KTQ

Worum gehts?

Kliniken, die nach KTQ zertifiziert sind, lassen ihre Strukturen und Abläufe alle drei Jahre von externen Gutachtern prüfen mit dem Ziel, die Qualität kontinuierlich zu verbessern.

Wir sind seit 2012 zertifiziert. Im Juni 2015 erfolgte die Re- Zertifizierung.

Wer ist Träger des Verfahrens?

Die Gesellschafter der KTQ-GmbH sind Vertreter der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen: die Bundesärztekammer, die Verbände der Kranken- und Pflegekassen auf Bundesebene der Gesetzlichen Krankenversicherung, die Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V., der Deutsche Pflegerat e. V. und der Hartmannbund e. V.

Was haben Sie als Patient davon?

Wenn Sie sich in einem KTQ-zertifizierten Krankenhaus behandeln lassen, befinden sie sich in einer Klinik, die von neutralen, externen Experten auf Herz und Nieren geprüft wurde. Alle Abläufe – von der Vorbereitung eines stationären Aufenthalts über die medizinische und pflegerische Behandlung sowie Serviceleistungen bis hin zur Entlassung – werden den anspruchsvollen Vorgaben von KTQ gerecht.

Stroke Unit- Zertifizierung

Bild: Logo Deutsche Schlaganfall Gesellschaft

Stroke Units sind heute in der Versorgung von Schlaganfallpatienten nicht mehr wegzudenken. Damit eine hohe Versorgungsqualität gesichert werden kann, wird im Rahmen von Zertifizierungen von der DSG (Deutsche Schlaganfallgesellschaft) nach strengen Kriterien geprüft, ob eine Stroke Unit die aktuellsten Kriterien erfüllt. Hier geht es um die Erfahrung in der Diagnostik, die Anwendung moderner Therapien und den frühen Beginn der Rehabilitation. Auch die Kooperation mit anderen Disziplinen ist wichtig. Im April 2015 erhielten wir nach eingehender Prüfung das neue Zertifikat, was unsere langjährige Expertise bestätigt.
In dem Link kann man alle zertifizierten Stroke Units finden.

Deutsche Schlaganfallgesellschaft

Qualitätssicherung in der Radiologie

Bild: Logo Deutsche Röntgengesellschaft

Nach § 17a Röntgenverordnung (RöV) führt die Ärztliche Stelle Hessen Prüfungen im Auftrag des Hessischen Sozialministeriums und des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in regelmäßigen Abständen Überprüfungen in Kliniken, Praxen und anderen medizinischen Einrichtungen durch, mit denen sichergestellt wird, dass bei der Anwendung von Röntgenstrahlung am Menschen in der Heilkunde die Erfordernisse der medizinischen Wissenschaft beachtet werden und die angewendeten Verfahren und eingesetzten Röntgeneinrichtungen den nach dem Stand der Technik notwendigen Qualitätsstandards entsprechen.

Kliniken und Arztpraxen, die bei Röntgenuntersuchungen ein hohes Niveau erfüllen und sich um ständige Verbesserungen bemühen, bekommen ihre Qualität von neutraler Seite schwarz auf weiß bestätigt und können davon nun auch mit einem Aushang ihre Patienten informieren. Das Zertifikat „Röntgenqualität“ wird auf Grundlage einer Reihe von medizinischen, technischen und organisatorischen Kriterien vergeben. Patientinnen und Patienten können sich so bei der Wahl einer Röntgenpraxis oder eines Krankenhauses über den Qualitätsstandard informieren – sie bekommen Sicherheit auf einen Blick. Das neue Zertifikat ist ein weiterer wichtiger Beitrag zum Thema Röntgensicherheit und Patienteninformation.

Nach wiederholt erfolgreich abgelegten Prüfungen wurden der Radiologischen Abteilung der Neurologischen Klinik Bad Salzhausen Zertifikate für sowohl das stationäre als auch das fahrbare Röntgengerät, den Computertomographen, als auch für die Durchführung der Teleradiologie während der Bereitschaftsdienste ausgestellt.

Das Zertifikat „Röntgenqualität“, das von der Ärztlichen Stelle Hessen bei TÜV SÜD Life Service vergeben wird, signalisiert dem Patienten: hier herrschen beim Röntgen vorbildliche Qualitätsstandards.

Hier sind alle Inhaber der Zertifikate einzusehen:  Tüv Süd

Rezeption ausgezeichnet!

Bild: Logo Asklepios Qualität Rezeption

Worum gehts?

Das Qualitätssiegel wird verliehen, für Rezeptionsbereiche, die den Anforderungskriterien für „Asklepios - Qualität Rezeptionen (AQR) gerecht werden. Die Vor-Ort-Auditierung der Rezeptionen erfolgt jährlich durch geschulte und erfahrene Auditoren sowie in Kooperation im Rahmen von Telefonchecks und Begehungen durch das Lufthansa Hygiene Institut (LHI).

Was haben Sie als Patienten und Besucher davon?

Wir sichern Ihnen somit eine hohe Qualität und einen ausgezeichneten Service an unserer Rezeption.

Asklepios Qualitätssiegel Beschwerdemanagement

Worum geht's?

Die Zufriedenheit der Patienten und die kontinuierliche Verbesserung der Qualität in den verschiedenen Bereichen werden im Asklepios Konzern groß geschrieben. Ein gut funktionierender und strukturierter Beschwerdemanagementprozess hilft dabei, dieses Ziel zu erreichen.

Wer ist Träger des Verfahrens?

Die Qualität der Umsetzung in einer Asklepios Einrichtung wird in Kooperation mit dem Food Safety Institute GmbH, TÜV SÜD Gruppe, jährlich bewertet.

Was haben Sie als Kunde davon?

Um die Überprüfung erfolgreich zu bestehen, werden u.a.

  • die Möglichkeit eine Beschwerde abzugeben,
  • die Organisation der Annahme von Beschwerden durch unsere Mitarbeiter
  • das Controlling und
  • der kontinuierliche Verbesserungsprozess bewertet.

Die Asklepios Neurologische Klinik verfolgt neben einem strukturierten Beschwerdemanagementprozess den Ansatz der Prävention und ist stets bestrebt, möglichen Beschwerden vorzubeugen. Kommt es jedoch zu Beschwerden, so werden diese als Informationsquelle angesehen, um Qualitätsprobleme im Klinikalltag aufzudecken und entsprechende Maßnahmen abzuleiten.

Seite teilen: