Operationsverfahren

Bei unseren Spezialisten finden Sie kompetente Hilfe, wenn Sie sich für eine Tumoroperation entscheiden sollten.
Oberstes Ziel unserer erfahrenen Chirurgen ist es, ein Sarkom bei der ersten Operation vollständig zu entfernen und damit Ihre Erkrankung zu heilen. Sollte sich ein Sarkom an Ihren Armen oder Beinen gebildet haben, so ist es uns wichtig, den betroffenen Körperteil und dessen Funktion weitestgehend zu erhalten, sodass Sie weiterhin eine hohe Lebensqualität genießen können.

Je früher unsere qualifizierten Spezialisten Ihre Tumorerkrankung behandeln können, desto besser sind Ihre Heilungschancen und desto kleiner ist der erforderliche Eingriff. So können wir ein kleines, wenig bösartiges Sarkom bereits mit einer Operation vollständig entfernen. Selbstverständlich stehen wir Ihnen bei einem größeren und/oder aggressiven Tumor sowie bei der Behandlung von Metastasen mit allen erforderlichen Maßnahmen wie Strahlentherapie und/oder Chemotherapie auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zur Verfügung.

Abhängig von der Größe, Lage und dem individuellen Typ eines Sarkoms entwickeln wir den für Ihre Heilungschancen aussichtsreichsten Operationsplan. Als Patient unseres Zentrums profitieren Sie dabei von der sogenannten Kompartmentresektion. Bei dieser Methode entfernen wir den Tumor gemeinsam (en bloc) mit benachbarten und/oder an die Geschwulst heranreichenden Organen mit einer ca. 1 bis 2 cm breiten gesunden Hüllschicht. Mit diesem Verfahren können wir das Risiko erheblich senken, dass sich erneut ein Sarkom bildet (Rezidiv).

Verschiedene Operationsverfahren

Sarkome in der Bauchgegend

Ein Sarkom in der Bauchhöhle oder im Bereich hinter dem Bauchfell (Retroperitoneum) kann Organe wie etwa Magen, Dünndarm, Dickdarm, Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz, Niere, Nebenniere, Harnleiter, Zwerchfell sowie große Gefäße oder Nerven berühren. Neben Ihrer sicheren ist uns Ihre möglichst schonende Behandlung sehr wichtig. Sollte eine Niere von der Operation betroffen sein, ermitteln wir deshalb vor dem Eingriff zunächst deren Funktionsfähigkeit im Vergleich mit der nicht betroffenen Niere.

Lymphknotenmetastasen

Da Lymphknotenmetastasen bei den häufigen Sarkomtypen selten vorkommen, lassen sich Ihre Lymphknoten in der Regel erhalten. Mit unseren modernen Verfahren können wir ggf. auch Metastasen vollständig entfernen.

Gern nehmen wir uns die Zeit für ein persönliches Gespräch, um Ihnen Ihre Fragen zu unseren operativen Möglichkeiten in Ruhe zu beantworten. Uns ist es wichtig, unser chirurgisches Vorgehen bestmöglich auf Ihre individuelle Situation abzustimmen und gemeinsam mit Ihnen über das weitere Vorgehen zu entscheiden.

Experten in Ihrer Nähe finden

Hamburg Altona

Prof. Dr. Jürgen Pohl

Sprechen Sie uns an:

Prof. Dr. med. Jürgen Pohl

Nachricht schreiben

Tel.: (0 40) 18 18-81 12 00

Bild: Maria Bührle

Sprechen Sie uns an:

Maria Bührle

Nachricht schreiben

Tel.: (0 40) 18 18-81 16 01

Hamburg Barmbek

Sprechen Sie uns an:

Dr. Klaus Müller

Nachricht schreiben

Tel.: (0 40) 18 18-82 13 20

Hamburg Harburg

Bild:elsner-ca-prch

Sprechen Sie uns an:

Dr. Jörg Elsner

Nachricht schreiben

Tel.: (0 40) 18 18-86 29 24

Hamburg St. Georg

Sprechen Sie uns an:

Prof. Dr. med. habil. Carolin Tonus

Nachricht schreiben

Tel.: (0 40) 18 18-85 21 44

Bild: Dr. med. Christian Lenk

Sprechen Sie uns an:

Dr. med. Christian Lenk

Nachricht schreiben

Tel.: (0 40) 18 18-85 21 44

Jederzeit erreichbar - Unsere Hotline

Wir unterstützen Sie dabei den richtigen Spezialisten in Ihrer Nähe zu finden.

Sie erreichen uns

Mo
08.00 - 18.00 Uhr
Di
08.00 - 18.00 Uhr
Mi
08.00 - 18.00 Uhr
Do
08.00 - 18.00 Uhr
Fr
08.00 - 13.00 Uhr

Seite teilen: