Strahlentherapie

Unsere moderne Strahlentherapie nutzen wir im Rahmen Ihrer Brustkrebsbehandlung als wichtiges ergänzendes Therapieelement zu der für Sie erforderlichen brusterhaltenden Operation. Die individuell auf Sie abgestimmte Bestrahlung der betroffenen Brust beginnt vier bis sechs Wochen nach der Operation. Bei Bedarf setzen wir unsere qualifizierten Bestrahlungsmöglichkeiten darüber hinaus nach einer Brustentfernung ein, um die Brustwand und/oder die Lymphabflusswege zu behandeln. Um Ihnen lange Wege zu ersparen, bieten wir Ihnen Ihre Bestrahlung ambulant bei unseren niedergelassenen Kooperationspartnern ganz in Ihrer Nähe an.

Nachdem unsere erfahrenen Chirurgen Ihren Tumor brusterhaltend operiert haben, muss die betroffene Brust bestrahlt werden. Damit verringern wir Ihr Risiko, künftig an der gleichen Brust erneut an Brustkrebs zu erkranken. Aber auch nach der Entfernung der erkrankten Brustdrüse kann eine Bestrahlung für Ihre aussichtsreiche Behandlung erforderlich sein. Dann nämlich, wenn axilläre (in der Achselhöhle befindliche) Lymphknoten mit Krebszellen befallen sind. Die Strahlentherapie ist eine örtlich beschränkte (lokale) Maßnahme. Wirkungen und mögliche Nebenwirkungen begrenzen sich im Wesentlichen auf die jeweils bestrahlte Körperregion und wirken sich anders als eine Chemotherapie nicht auf den gesamten Organismus aus. Wir verwenden an unserem Tumorzentrum modernste Geräte, die Sie besonders präzise und effektiv bestrahlen können, ohne dabei Ihr gesundes Gewebe zu schädigen. Unter anderem bieten wir Ihnen die sogenannte stereotaktische Strahlentherapie (Stereotaxie: besonders exakte Bestrahlungsform, bei der bildgesteuerte und computergestützte Zielführungssysteme genutzt werden) an.

Weiterführende Informationen

Der Ablauf Ihrer Bestrahlung

Zu Beginn Ihrer Bestrahlung nehmen wir uns Zeit für ein persönliches Gespräch, in dem wir Sie ausführlich über die Zielsetzung Ihrer individuellen Strahlentherapie, deren Ablauf, Chancen und möglichen Nebenwirkungen informieren und alle Ihre Fragen dazu beantworten. Den für Ihre Behandlung optimalen Ablauf stimmen wir in unserer onkologischen Tumorkonferenz gemeinsam mit weiteren Fachkollegen ab. Ihre ambulante Strahlentherapie umfasst fünf Termine pro Woche und erstreckt sich über mehrere Wochen. Die einzelne Bestrahlung dauert nur wenige Minuten. Sollte für Ihre bestmögliche Brustkrebsbekämpfung darüber hinaus eine Chemotherapie erforderlich sein, so folgt Ihre Strahlentherapie auf diese Behandlung.

Die richtige Hautpflege

Wir empfehlen Ihnen, vor Beginn der Bestrahlung Ihre Haut besonders sorgsam zu pflegen. Mit folgenden Maßnahmen können Sie Ihr persönliches Wohlbefinden und das kosmetische Ergebnis Ihrer Strahlentherapie aktiv verbessern:

  • sorgfältige Vorbereitung/Vorbeugung (Prophylaxe) ab Beginn der Bestrahlung
  • therapeutische Hautpflege, falls Ihre Haut gereizt reagieren sollte und im Anschluss an die Strahlentherapie
  • möglichst häufiger Kontakt der Haut im Bestrahlungsfeld mit frischer Luft
  • Vermeidung mechanischer, chemischer und thermischer Reizungen – also kein Druck/Scheuern, kein Kontakt zu Chemikalien, Hitze oder Kälte
  • Tragen lockerer Kleidung möglichst aus Naturfasern
  • Verzicht auf enganliegende, raue oder juckende Kleidungsstücke
  • Verzicht auf das Tragen fester oder klebender Kunststoff- oder Silikonprothesen

Gern beraten unsere Strahlentherapeuten Sie ausführlich bei Fragen zu Ihrer täglichen Hautpflege. Bitte sprechen Sie uns einfach an.

Ambulante Bestrahlung vor Ihrer Haustür

Um Ihnen eine für Sie möglichst wenig belastende, wohnortnahe Strahlentherapie anbieten zu können, arbeitet das Asklepios Tumorzentrum Hamburg eng mit folgenden niedergelassenen Strahlentherapeuten zusammen:

  • Praxis für Strahlentherapie in St. Georg
  • Praxis für Strahlentherapie im Quartier 21
  • Strahlenzentrum Hamburg

Die beteiligten Strahlentherapeuten nehmen an unseren wöchentlichen onkologischen Tumorkonferenzen teil, sodass sie fest in unsere gemeinsame Erarbeitung des für Sie bestgeeigneten Behandlungskonzepts eingebunden sind.

Experten in Ihrer Nähe finden

Hamburg Barmbek

brustzentrum-dr. ursula scholz

Sprechen Sie uns an:

Dr. Ursula Scholz

Nachricht schreiben

Tel: (0 40) 18 18-82 46 00

Hamburg Altona

Chefarzt Frauenheilkunde

Sprechen Sie uns an:

Prof. Dr. med. Volker Ragosch

Nachricht schreiben

Tel.: (0 40) 18 18-81 17 10

Jederzeit erreichbar - Unsere Hotline

Wir unterstützen Sie dabei den richtigen Spezialisten in Ihrer Nähe zu finden.

Sie erreichen uns

Mo
08.00 - 18.00 Uhr
Di
08.00 - 18.00 Uhr
Mi
08.00 - 18.00 Uhr
Do
08.00 - 18.00 Uhr
Fr
08.00 - 13.00 Uhr

Seite teilen: