Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Pankreastumore sind Tumore der Bauchspeicheldrüse (Pankreas), die in frühen Stadien in der Regel wenig oder keine Beschwerden machen. In weiter fortgeschrittenen Stadien klagen Patienten zum Beispiel über eine Gelbfärbung der Haut (Ikterus) oder über Schmerzen, die typischerweise in den Rücken ausstrahlen. Aufgrund der anfangs nur geringen Beschwerdesymptomatik wird Bauchspeicheldrüsenkrebs häufig erst in fortgeschrittenen Stadien diagnostiziert.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser diagnostisches und therapeutisches Angebot

In frühen Stadien können wir Patienten durch eine komplette operative Entfernung (Resektion) des Tumors und einer daran anschließenden (adjuvanten) Chemotherapie heilen. Bei Patienten mit lokal fortgeschrittenen Tumoren, die sich durch eine alleinige Operation nicht vollständig entfernen lassen, kommen eine präoperative Chemotherapie oder eine kombinierte Radiochemotherapie infrage. Dadurch lässt sich der Tumor in seiner Größe reduzieren und folglich besser operieren.

Bei bereits metastasierten Tumoren wird in der Regel eine systemische Chemotherapie empfohlen. Bei gestörtem Gallabfluss kann vor Beginn der Tumortherapie eine Stent-Einlage in den Gallengang oder eine Ableitung nach außen (PTCD) erforderlich sein.

Alle Fälle mit der Diagnose Pankreaskarzinom besprechen wir anhand der vorliegenden Bildgebung in unseren zweimal wöchentlich stattfindenden Tumorkonferenzen gemeinsam, Ihnen in jedem Tumorstadium die best mögliche Therapie anbieten zu können.

Neben den etablierten Standardtherapien bieten wir Ihnen im Rahmen von Therapiestudien auch innovative Konzepte an. Über aktuell laufende Studien können Sie sich über unser Sekretariat informieren.

Sie können sich jederzeit bei uns beraten lassen oder eine Zweitmeinung einholen

Einen Termin für ein individuelles Beratungsgespräch können Sie unter der Telefonnummer (010) 18 18 81-1211 vereinbaren. Wir sind gerne für Sie da.

Seite teilen: