Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Onkologisches Zentrum

Das Onkologische Zentrum der Asklepios Klinik Altona ist eine fachabteilungsübergreifende Organisation innerhalb der Asklepios Klinik Altona, die sich mit der Diagnostik, Behandlung und Nachsorge von Patienten mit Tumorerkrankungen befasst. Neben Hämatologen und Onkologen stehen Ihnen auch erfahrene Kollegen folgender Fachbereiche zur Verfügung:

  • Strahlentherapie
  • Chirurgie
  • Neurochirurgie
  • Gastroenterologie
  • Gynäkologie
  • Urologie
  • HNO
  • Radiologie
  • Orthopädie
  • Unfallchirurgie
  • Psychoonkologie

Insbesondere für die Therapie von örtlich begrenzten (soliden) Tumoren ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit und Kooperation zwischen den Spezialisten der verschiedenen Fachabteilungen besonders wichtig. Die Versorgung orientiert sich dabei an nationalen und internationalen Leitlinien und berücksichtigt jeden Patienten individuell. Neben den oben genannten Mitgliedern des Onkologischen Zentrums sind auch kooperierende, niedergelassene Spezialisten sowie weiterbehandelnde Hausärzte und Onkologen in unser Zentrum integriert. Auf diese Weise ist eine enge Verzahnung zwischen stationärer und ambulanter Versorgung gewährleistet.

Kernstück des Onkologischen Zentrums ist eine Tumorkonferenz, die 4-mal pro Woche stattfindet. Hier werden die erhobenen Befunde vorgestellt und von einem interdisziplinären Expertengremium diskutiert. Ziel der Tumorkonferenz ist es, Ihnen ein individuelles, auf Sie und Ihre Krankheit maßgeschneidertes Therapiekonzept anzubieten, das von allen Spezialisten gemeinsam befürwortet wird. Damit ist sichergestellt, dass alle verfügbaren, fachspezifischen Therapieoptionen bedacht werden. Häufig stellt auch die Kombination aus Chirurgie und Strahlentherapie und / oder Chemotherapie die für Sie beste Chance der Tumorbekämpfung dar. Folgende Konferenzen (Tumorboards) sind in der Asklepios Klinik Altona etabliert:

  • allgemeines beziehungsweise gastroenterologisches Tumorboard (Montag und Mittwoch)
  • HNO-Tumorboard (Montag und Mittwoch)
  • gynäkologisches Tumorboard (Donnerstag)
  • neurochirurgisches Tumorboard (Donnerstag)
  • urologisches Tumorboard (Montag und Mittwoch)

 

Eine Anmeldung zur Tumorkonferenz ist über die Telefonnummer (040) 18 18 81-1211 möglich.

Weitere Informationen

Sieben Asklepios Kliniken bilden seit Februar 2017 das standortübergreifende Tumorzentrumin Hamburg. Ziel des Zentrums ist es, für die Behandlung seltener Tumorerkrankungen Standards und optimale Therapieformen zu entwickeln. Prof. Dr. Dirk Arnold, Medizinischer Vorstand des Asklepios Tumorzentrums Hamburg spricht über die Zusammenarbeit der sieben Kliniken und über die Vorteile des standortübergreifenden Tumorzentrums für die Patienten.

Seite teilen: