Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Interventionelle Neuroradiologie

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Abteilung und Experten liegt in der Diagnostik und Therapie der gehirnversorgenden Adern und der Rückenmarksadern. Hierfür nutzen wir radiologisch-interventionelle Kathetertechniken zur endovaskulären Therapie (innerhalb des Blutgefäßes). Über einen Zugang in der Leistenarterie schieben wir sehr kleine Katheter (Mikrokatheter) in die Hals- und Gehirnadern vor, um dort spezielle Eingriffe schonend vorzunehmen. Bei Operationen an der Halsader, wie zum Beispiel bei Gefäßstenosen, bleiben unsere Patienten wach. Eingriffe an den Gehirnadern erfordern in der Regel eine Vollnarkose, etwa beim Verschluss von Aneurysmen der Hirngefäße.

Seit 2004 nehmen wir, die Neuroradiologie der Asklepios Klinik Altona, pro Jahr mehr als 300 endovaskuläre Eingriffe vor. Unser erfahrenes Team ist daher im gesamten Behandlungsspektrum äußerst versiert.

Ihre Vorbehandlung und Nachbetreuung stimmen wir sorgfältig und engmaschig mit der Neurologie und der Neurochirurgie ab.

Seite teilen: