Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Epilepsien

(digitales EEG, multimodale Kernspintomographie, Liquordiagnostik)

Viele hundert Patienten nehmen wir jedes Jahr stationär in unsere Neurologische Abteilung zur Abklärung und Behandlung auf – meist wegen anfallsartig auftretender Benommenheit, Verwirrtheit oder Ohnmacht, mit oder ohne Sturz und willkürlichen Zuckungen.

Unser Ziel ist es, die Ursache solcher Bewusstseinsstörungen festzustellen.

Hierbei arbeiten unsere Experten eng mit den Ärzten der Zentralen Notaufnahme, der Neuroradiologie und der Kardiologie zusammen.

Als Ursache kommen verschiedene Formen der Epilepsie, Hirnentzündungen, kreislaufbedingte Ohnmachten und psychische Ausnahmezustände infrage.

Die wichtigsten Untersuchungsmethoden sind das EEG (Elektroenzephalografie: Messung der elektrischen Aktivität des Gehirns), die Kernspintomografie (MRT: Bildgebungsverfahren mittels Magnetfeldern) und die Untersuchung des Nervenwassers (Liquorpunktion).

Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an. Wir erläutern Ihnen Krankheitsbilder und Methoden, bis möglichst alle Unklarheiten beseitigt sind.

Seite teilen: