Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Elektrophysiologische Diagnostik

(Neuro- und Myographie)

Mithilfe der Elektroenzephalografie (EEG) lassen sich die Hirnströme darstellen. Zur Ableitung der Hirnströme werden mehrere Elektroden mit einem Gumminetz auf der Kopfhaut befestigt. Dadurch können wir Hinweise auf eine Epilepsieveranlagung beziehungsweise Epilepsieerkrankung oder auf andere Gehirnerkrankungen gewinnen, zum Beispiel Schlaganfälle, Tumore oder Entzündungen. Bedarfsweise wird dieses Verfahren durch Fotostimulation (Flackerlicht) und eine Phase der vermehrten Atmung (Hyperventilation) ergänzt.

Bei besonderen Fragestellungen kann zur weiteren Erhöhung der Diagnostik unter stationären Bedingungen ein teilweiser oder kompletter Schlafentzug durchgeführt werden. Bei diesem soll der Patient vor der Hirnstrommessung die halbe oder die ganze Nacht wach bleiben. Dadurch können gegebenenfalls auch seltenere Epilepsieformen diagnostiziert werden.

In der Regel dauert die Hirnstrommessung 30 bis 40 Minuten. Unser Team führt diese Untersuchung kompetent und verlässlich durch. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Fragen an uns, wir klären diese gern.

Seite teilen: