Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Patientensicherheit

Ihre Sicherheit liegt uns besonders am Herzen. Eine Vielzahl an Maßnahmen macht diese möglich:

MItarbeiter

Gut ausgebildete und qualifizierte Mitarbeiter sind ein wichtiger Bestandteil für eine gute Patientenversorgung. Bei uns liegt der Anteil an Fachärzten für Anästhesiologie sehr hoch. Über 60 % unserer Mitarbeiter sind Fachärzte. Viele von ihnen besitzen zusätzliche Qualifikationen wie die Zusatz-Weiterbildung „Spezielle Intensivmedizin“. Auch unsere Pflegekräfte sind besonders geschult. Der größte Anteil unserer Pflegekräfte hat eine 3-jährige Zusatzweiterbildung für Anästhesie und Intensivmedizin absolviert. Für unseren ärztlichen Nachwuchs gibt es klare Ausbildungskonzepte. Immer ist ein erfahrener Facharzt ansprechbar und kann sofort eingreifen.

Einheitliche Arbeitsplätze

In Notfallsituationen muss jeder Handgriff sitzen. Maßnahmen müssen schnell und effizient ergriffen werden. Aus diesem Grund sind alle unsere Arbeitsplätze nach einem einheitlichen Konzept gestaltet. Egal, ob in der Augenabteilung oder im Perinatalzentrum (Geburtshilfe) – alle anästhesiologischen Arbeitsplätze sind gleich aufgebaut. Lebenswichtige Medikamente liegen immer an der gleichen Stelle. Auch die 18 Operations- und Eingriffsräume sind mit den gleichen Narkosegeräten und den gleichen Überwachungssystemen ausgestattet. Durch dieses Konzept können wir Bedienungsfehler reduzieren. Schließlich fliegt auch ein Pilot nicht jeden Tag mit einem anderen Flugzeugtyp.

Nahtloser Informationsfluss

Mit einem innovativen Monitorsystem im OP überwachen wir Ihre Vitalfunktionen mittels EKG (Elektrokardiogramm: Aufzeichnung elektrischer Aktivitäten der Herzmuskelfasern), Blutdruck und Sauerstoffsättigung lückenlos. Keine Information geht dabei verloren. Veränderungen Ihrer Körperfunktionen können wir jederzeit sofort erkennen. Ein kleiner Überwachungsmonitor bleibt immer an Ihrer Seite. In der Narkoseeinleitung, im Operationssaal und im Aufwachraum werden die Daten auf große übersichtliche Monitore übertragen. Zusätzlich zum Standard-Monitoring (EKG, Blutdruck, Sauerstoffsättigung) können wir in besonderen Situationen noch mehr erfassen. So können wir unter anderem die Sedierung während einer Narkose anhand des Elektroenzephalogramms (EEG, Diagnostikmethode zur Messung der elektrischen Gehirnströme) abschätzen. Unser Ziel ist es, die Narkose individuell auf Sie abgestimmt einzustellen.

Simulatortraining

Unser Team ist auf jede Situation bestens vorbereitet: Zur Erhöhung Ihrer Sicherheit schulen wir unsere Mitarbeiter im Simulationszentrum. Hier können wir in einer realistischen OP-Atmosphäre unsere ärztlichen und pflegerischen Mitarbeiter mit verschiedenen Komplikationen konfrontieren – ähnlich einer Pilotenausbildung im Flugsimulator. Probleme müssen erkannt, Diagnosen gestellt und Therapien eingeleitet werden. Uns ist es wichtig, das Fachwissen unserer Mitarbeiter zu vertiefen und Fähigkeiten wie Kommunikation, Teamfähigkeit und Entscheidungsfindung zu trainieren.

Spritzenetiketten

Ihre Sicherheit ist oberstes Gebot. Alle unsere Spritzen werden standardisiert mit Etiketten beschriftet. Medikamente können so mit Schrift und Farbe eindeutig zugeordnet werden, damit keine  Verwechslungen aufkommen.

Programm Patientensicherheit

Selbstverständlich beteiligen wir uns an dem Programm Patientensicherheit. Hierzu gehören das sogenannte Team-Time-Out vor einer Operation und die Kennzeichnung aller Patienten mit einem Patientenarmband. Lesen Sie hierzu mehr.

Sprechen Sie uns an

N. N.

N. N.

Anmeldung & Auskunft

Seite teilen: