Vorteile für Mitarbeiter

Soziale Verantwortung schreiben wir groß! Wir brauchen Mitarbeiter, die gern bei uns arbeiten. Um unsere Mitarbeiter aktiv zu unterstützen, achten wir auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und bieten Präventionsprogramme rund um die eigene Gesundheit und Fitness an. Sie profitieren bei Asklepios von einer Reihe zusätzlicher Angebote: Von der Asklepios Mitarbeitercard bis hin zu umfangreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Fort- und Weiterbildung

Wir sind der Überzeugung – nur mit bestens ausgebildeten Mitarbeitern können wir unsere hohen Qualitätsstandards auch in Zukunft halten. Deshalb sind Fort- und Weiterbildungen fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur.

Ärzte in Weiterbildung und Spezialisierungen

Ärzte in Weiterbildung können bei uns ihre volle Weiterbildungszeit zum

  • Facharzt für Psychiatrie / Psychotherapie
  • Facharzt für Neurologie
  • Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
  • Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
  • Facharzt für Nervernheilkunde

absolvieren.

Folgende Spezialisierungen sind möglich:

  • Teilgebietsweiterbildung Forensische Psychiatrie
  • Zusatzbezeichnung Psychotherapie
  • Im Rahmen der FA-Weiterbildung für Allgemeinmedizin können Ausbildungsteile in den Kliniken erfolgen.

Fort- und Weiterbildung in der Pflege

Die Medizin und somit das Gesundheitswesen befinden sich im stetigen Wandel. Die ständig neuen Anforderungen an die einzelnen Berufsgruppen der Krankenhäuser stellen eine Herausforderung dar. Sie ergeben sich aus dem Entwicklungstempo von Medizin und Wissenschaft einerseits und der zunehmenden Ökonomisierung des Gesundheitswesens andererseits.

Die kontinuierliche Anpassung der fachlichen und persönlichen Kompetenz ist daher der Schlüssel und unerlässlich für eine qualitativ hochwertige medizinische und pflegerische Versorgung und berufliche Weiterentwicklung.

Fachqualifikationen: Wir bieten unseren Mitarbeitern die Möglichkeit, die Asklepios Fachqualifikation für Psychiatrische Pflege (AFQ) zu absolvieren. Die Fachqualifikation wird berufsbegleitend in Modulen angeboten.

Fortbildungen: Für die verschiedenen Berufsgruppen, die im multiprofessionellen Team zusammenarbeiten, gibt es einen Jahreskalender für Fort- und Weiterbildungen. Hier werden Schulungen und Veranstaltungen angeboten, die sowohl gesetzlich vorgeschrieben als auch medizinisch notwendig und durch die Klinikleitung vorgegeben sind.

Gesetzlich vorgeschrieben sind beispielsweise Schulungen zum Arbeits-, Brand- und Datenschutz sowie die Ersthelferschulungen.

Medizinisch notwendige Schulungen werden aufgrund der Schärfung des fachlichen Profils in den einzelnen Abteilungen angeboten.

Pflegeexperten schulen die Mitarbeiter des Pflegedienstes zu den aktuellen Pflege- und Expertenstandards.

Regelmäßige Fortbildungsangebote sind unter anderem die Notfallschulungen, die Schulungen zur Hygiene sowie Deeskalationstrainings.

Gesundheitsförderung: Bei uns bleiben Sie fit!

Kraft, Konzentration und Kreativität sind die Grundvoraussetzungen für gute Leistungen und dürfen im Berufsalltag nicht fehlen.

Deshalb bieten wir allen Mitarbeitern unseres Klinikums mit Asklepios aktiv ein umfassendes Programm zur Gesundheitsförderung. Die Angebote sind vielseitig und kommen aus den Bereichen Sport, Entspannung und Vitalität.

 

Prävention

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Die Prävention, also die Gesunderhaltung der Menschen, hat am Asklepios Fachklinikum Stadtroda einen sehr hohen Stellenwert.

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) am Asklepios Fachklinikum Stadtroda hat einen besseren Umgang mit Belastungen, die Förderung der Gesundheit und ein gutes Betriebsklima zum Ziel. Die positiven Effekte bestehen in einer gesteigerten Arbeits- und Lebensqualität.

Auf diese Weise kann der Stress reduziert werden; Motivation und Mitarbeiterzufriedenheit steigen.

Projekte und Maßnahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements verfolgen einen umfassenden Ansatz und sind mit den Themen der Personalentwicklung und des Qualitätsmanagements eng verknüpft.

Drei Säulen

Unser BGM umfasst drei Säulen.

 

Maßnahmen der klassischen Gesundheitsförderung zielen darauf ab, persönliches Verhalten – etwa durch Rauchfrei-Kurse - zu optimieren, um damit die körperliche und psychische Gesundheit zu stärken. Hierzu zählt ein breites Angebot zur Bewegung, Entspannung, Ernährung und Stressbewältigung.

Dieses Angebot orientiert sich nach der Zeit und den Bedürfnissen der Mitarbeitenden.

Mitarbeitenden des Asklepios Fachklinikums Stadtroda stehen im Rahmen unserer Betriebssportgemeinschaft (BSG) zahlreiche Angebote zur Verfügung, beispielsweise Aerobic, Yoga, Fußball oder Volleyball. Als BSG-Mitglied stehen Ihnen die Sauna und das Schwimmbad des Klinikums zu Verfügung.

Trainingszeiten der BSG:

-Aerobic:Donnerstag, 16.30 bis 17.30 Uhr

-Yoga: Dienstag, 18.30 bis 20.30 Uhr und Freitag, 17.15 bis 18.45 Uhr

-Fußball: Montag, 17.00 bis 19.00 Uhr (Männer) und Dienstag, 18.00 bis 20.00 Uhr (Frauen)

-Volleyball: Montag, 18.00 bis 20.00 Uhr

-Schwimmen: Montag, 17.00 bis 19.00 Uhr; Dienstag, 16.00 bis 18.00 Uhr; Mittwoch, 16.30 bis 17.30 Uhr; Donnerstag, 16.00 bis 20.00 Uhr

-Sauna: Montag, 14.00 bis 18.00 Uhr (Frauen); Dienstag, 16.30 bis 18.30 Uhr (Männer) sowie 20.30 bis 22.30 Uhr (gemischt); Donnerstag: 16.30 bis 19.30 (Frauen)

Zudem besteht eine Kooperation mit regionalen Fitnessstudios im Saale-Holzland-Kreis und in Jena. Hier übernehmen wir den wesentlichen Anteil der monatlichen Kosten.

 

Jedes Jahr können sich unsere Mitarbeitenden an Firmenläufen oder Turnieren beteiligen, beispielsweise am Asklepios Fußballturnier. Hierfür werden die Mitarbeitenden von der Arbeit freigestellt. Startgebühren und Übernachtungskosten werden vom Klinikum übernommen.

Konsequente und kontinuierliche Verbesserungen am Arbeitsplatz zielen darauf ab, Arbeitsbelastungen zu reduzieren, und somit die Gesundheit zu fördern. Höhenverstellbare Schreibtische oder Deeskalationskurse sind nur zwei Beispiele für die Gestaltung gesundheitsfördernder Arbeitsbedingungen.

Gemeinsam mit internen und externen Experten in Sachen Arbeits- und Gesundheitsschutz werden Arbeitsplatzbegehungen und Gefährdungsbeurteilungen vorgenommen.

Mit der systematischen und organisatorischen Einbindung der BGM ins Unternehmen betraut ist der Gesundheitsausschuss. Dieser ist die Leitinstanz in Gesundheitsfragen. Andere Ausschüsse, wie der Arbeitsschutzausschuss und der Hygieneausschuss wirken beratend.

Der Gesundheitsausschuss beschäftigt sich mit allen Fragen in Sachen Arbeits-, Gesundheits- und Brandschutz, einschließlich der Hygiene. Er berät die Klinikumsleitung in ihrem Handeln.

Das Ziel ist eine dauerhafte Implementierung von Maßnahmen und Aktivitäten zur Verbesserung der Gesundheit der Mitarbeitenden.

Mediterrane und vegetarische Küche

Die Cafeteria im Haus 8 bietet wochentags eine vielfältige Auswahl an Mittagsangeboten zu fairen Preisen mit einer täglichen Auswahl zwischen mediterranen, thüringisch-deutschen oder vegetarischen Gerichten.

Die mediterrane Küche ist seit 2011 fester Bestandteil des täglichen Speiseplans. Vereint die Mittelmeerküche doch Genuss und Gesundheit auf besonders geschmackvolle Weise. Geprägt ist die mediterrane Küche durch viel Obst und Gemüse, mageres Fleisch, Fisch und Geflügel, verfeinert mit frischen Kräutern.

Mit unserem innovativen Mittagsangebot haben wir auf die Sieben-Länderstudie unter 40 bis 60-jährigen Bewohnern des Mittelmeerraumes reagiert, die vergleichsweise deutlich seltener an Herz-Kreislauferkrankungen oder Krebs leiden.

Entsprechend sollen die Mitarbeitenden, Gäste und Patienten des Asklepios Fachklinikums Stadtroda ebenfalls die Chance auf solch positive Effekte durch Ernährungsumstellung erhalten.

Mit unserem vegetarischen Menü nehmen wir zudem Rücksicht auf jene Mitarbeitenden, die im Rahmen ihrer Ernährung gänzlich auf Fleisch verzichten möchten.

Klinikseelsorge

Pastorin Ellen Hoffmann, unsrer Klinikseelsorgerin, bietet seelsorgerische Hilfen auch für Mitarbei­tende an. Sie ist unter der Tel.-Nr. 1432 zur erreichen. Herzlich eingeladen wird auch zu einem kurzen Gottesdienst des Klinikseelsorgers an jedem Mittwoch von 18.30 Uhr bis 19.00 Uhr im Andachtsraum des Klinikums. Dieser befindet sich aktuell im Felsenkellersaal.

Vereinbarkeit von Beruf & Familie

Viele unserer Mitarbeiter aus allen Berufsgruppen haben Kinder. Uns ist es wichtig, dass Sie Ihre anspruchsvolle Arbeit verrichten und gleichzeitig für Ihre Familien da sein können. Deshalb sind wir stets daran interessiert, individuelle Lösungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu finden.

  • Wir sind Mitglied im Netzwerk "Erfolgsfaktor Familie".
  • Es gibt eine bestellte Familienbeauftragte, die Sie bei familiären Fragestellungen unterstützt.
  • Flexible und vereinbarungsorientierte Arbeitszeitmodelle erleichtern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
  • Eine verlässliche Einsatzplanung schafft Sicherheit.
  • In unserem Klinikum gibt es ein betriebliches Eingliederungsmanagement. So werden Sie beim Wiedereinstieg in den Beruf, z.B. nach Elternzeit oder Langzeitkrankheit, unterstützt.

Familienfreundlicher Arbeitgeber

BERUF & FAMILIE

Im Asklepios Fachklinikum Stadtroda ist uns die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sehr wichtig.

Wir möchten es Eltern kleiner Kinder ermöglichen, weiterhin qualifizierten Tätigkeiten in der Klinik nachzugehen. Unser Ziel ist es, Herausforderungen, die unseren Mitarbeitenden durch die Wahrnehmung von Familienaufgaben entstehen, ernst zu nehmen. Im Rahmen des Möglichen erarbeiten wir individuelle Lösungen. Besonders soll auch die ärztliche Karriere mit Familie möglich sein.

Familienfreundliche Arbeitszeitmodelle

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung. Viele unserer Mitarbeitenden nutzen dieses Angebot gern auch vorübergehend, insbesondere wenn sie kleine Kinder haben oder einen pflegebedürftigen Angehörigen betreuen.

Mit unserem Tarifvertrag zur Altersteilzeit ermöglichen wir unseren älteren Mitarbeitenden einen gleitenden Übergang vom Berufsleben in den Ruhestand.

Flexible Arbeitszeiten

Wir verfolgen eine familienorientierte Personalpolitik und bieten unseren Mitarbeitenden vielfältige Arbeitszeitmodelle. Je nach Möglichkeiten in den einzelnen Arbeitsbereichen können wir Dienstzeitmodelle flexibel anpassen. Besondere Situationen werden in Dienstplanung und Urlaubsregelung berücksichtigt.

Für unsere Mitarbeitenden wird die Verteilung der Wochenarbeitszeit, der Beginn und das Ende der täglichen Arbeitszeit, die Funktions- und Kernzeiten, der Gleitzeitrahmen und Pausenrahmen durch eine Betriebsvereinbarung geregelt. Diese Betriebsvereinbarung zielt neben der Sicherung einer medizinisch hochwertigen Versorgung und Behandlung unserer Patienten auf eine Arbeitszeitplanung mit ausgewogenen Belastungs- und Ruhezeiten, der Möglichkeit der gleitenden Arbeitszeit und einer guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Für den ärztlichen Dienst besteht die Möglichkeit von geteilten Bereitschaftsdiensten. Ärztinnen und Ärzte können sich an Wochenenden und Feiertagen abstimmen, wer einen Tages- oder Nachtdienst übernimmt. So sind sie statt der 24 Stunden nur 12 Stunden anwesend. Es bleibt mehr Zeit für die Familie oder zu pflegende Angehörige.

Das Sabatical gibt Ihnen die Möglichkeit, für einen längeren Zeitraum, meist 3 – 12 Monate, eine Auszeit von Ihrem Job zu nehmen und nach dieser Zeit wieder an Ihren Arbeitsplatz zurückzukehren. Berufliche Weiterbildung oder persönliche Projekte, wie ein Hausbau, eine längere Reise oder mehr Zeit für die Familie können Gründe für eine Auszeit sein. Ein Sabatical kann gewährt werden, wenn für die Zeit Ihrer Abwesenheit ein adäquater Ersatz gefunden wird.

Angebote zur Geburt

Wir freuen uns über jedes neugeborene Kind und begrüßen unseren Asklepios-Nachwuchs mit einem Willkommensgeschenk. Werdende Väter erhalten einen Tag Arbeitsbefreiung zur Geburt unter Fortzahlung der Bezüge.

Elternzeit

  • Elternzeit: Jeder Elternteil hat bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres des Kindes einen Anspruch auf Elternzeit. Seit Einführung der Partnermonate 2007 ist der Anteil der Väter, die Elternzeit in Anspruch nehmen, stetig gestiegen.
  • Mit einer gleichstellungsorientierten Betriebskultur unterstützen wir Väter, die Elternzeit in Anspruch nehmen möchten und suchen gemeinsam nach Vertretungslösungen in Ihrer Abwesenheit. Sie haben keine beruflichen Nachteile zu befürchten.
  • Patensystem: Während familienbedingter Abwesenheit (z.B. Schwangerschaft, Mutterschutz und Elternzeit) bieten wir Ihnen ein Kontakthalteprogramm. Durch einen persönlichen Ansprechpartner (Paten) werden Sie während Ihrer Abwesenheit über haus- oder abteilungsinterne Neuigkeiten informiert und so auf dem Laufenden gehalten. Sie bleiben mit uns verbunden und finden schneller wieder den beruflichen und fachlichen Anschluss.
  • Arbeiten / Weiterbildung in der Elternzeit: Während der Elternzeit ist es Eltern erlaubt, wöchentlich bis zu 30 Stunden zu arbeiten. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, beruflich auf dem neuesten Stand zu bleiben und dennoch Ihr Kind selbst zu betreuen. Sollten Sie Elterngeld beziehen, darf die wöchentlich erlaubte Stundenzahl nicht überschritten werden. Auch Fort- und Weiterbildungen sind in der Elternzeit möglich. Haben Sie hierzu Fragen oder Wünsche, so sprechen Sie gern Mitarbeitende der Personalabteilung an.
  • Stillzeiten: Mütter, die nicht in Elternzeit gehen, können bis zum 12. Lebensmonat ihres Kindes Stillzeiten in Anspruch nehmen und finden selbstverständlich eine entsprechende Räumlichkeit vor.

Kinderbetreuung

Wir sind Ihnen gern bei der Suche nach einem geeigneten Kindertagesplatz oder einer kurzfristigen Versorgung Ihrer Kinder  - stundenweise oder wochenweise in Ausnahmesituationen - behilflich. Mit unserer Kooperation zur AWO steht uns ein kompetenter Partner in Sachen Kinderbetreuung zur Seite.

Familienbeauftragte und Sozialarbeiter

Susann Dumoulin ist die Familienbeauftragte des Asklepios Fachklinikums Stadtroda. Gern berät und  unterstützt sie Sie bei familiären Fragestellungen wie Elternzeit, Kinderbetreuung, Versorgung bzw. Betreuung von Angehörigen oder Arbeitszeit.

Gemeinsam mit der Klinikumsleitung arbeitet sie an der Entwicklung von familienfreundlichen Projekten und Maßnahmen mit dem Ziel der Schaffung familienfreundlicher Arbeitsplätze für Familien. Gern nimmt sie die Wünsche, Anliegen und Vorschläge entgegen.

Frau Dumoulin versteht sich auch als Ansprechpartnerin bei Problemen und Sorgen. Diese Anliegen werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt. Ziel ist es, schnelle und unbürokratische Lösungsansätze zu finden.

Ihr größtes Anliegen ist das Vermitteln entsprechender Kontakte. Sie möchte helfen, ein Netzwerk zu schaffen und das Asklepios Fachklinikum Stadtroda so familienfreundlich wie möglich zu machen.

Kontakt: 036428/ 561422, s.dumoulin@asklepios.com

Die Sozialarbeiter des Asklepios Fachklinikums Stadtroda beraten Patienten und deren Angehörige vor allem in Fragen der Pflegebedürftigkeit und der Rehabilitation.

Aber auch Mitarbeitende können sich an die Sozialarbeiter unseres Klinikums wenden, beispielsweise wenn sie pflegebedürftige Angehörige haben, für die eine Pflegestufe beantragt werden muss.

Evelyn Urban: 036428/561322, e.urban@asklepios.com

Nicole Sprengler: 036428/ 561126, n.sprengler@asklepios.com

 

Seite teilen: