Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Teilstationäre Versorgung in Ihrer Nähe

In unserer Tagesklinik in Gera bieten wir Ihnen eine intensive Diagnostik und Behandlung bei sämtlichen kinderpsychiatrischen und psychosomatischen Krankheiten an. Vor einer Aufnahme in unsere Einrichtung wird gemeinsam eingeschätzt, ob die Kinder für die werktäglichen Wechsel zwischen ihrem Zuhause beziehungsweise ihrer Schule und der Tagesklinik ausreichend belastbar sind. Bei Bedarf kann ein Antrag bei der Krankenkasse gestellt werden, um den Transport in die Tagesklinik sicherzustellen.

In unseren großzügigen Räumen mit einem weiten Außenbereich stellen unsere Mitarbeiter sämtliche Fachtherapien wie zum Beispiel die Logopädie und die Physiotherapie für die Kinder individuell zusammen. Ein auf die Hauptfächer konzentrierter Schulunterricht findet in den Räumen unserer Tagesklinik statt.

Für wen sind wir da?

KJP

In unserer Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie in Gera betreuen wir Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 17 Jahren, die psychisch auffällig sind. Hierunter fallen zum Beispiel Anpassungs- und emotionale Störungen, psychosomatische Probleme, Entwicklungsrückstände, soziale Verhaltensauffälligkeiten, Schulangst oder ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung).

Vor einer Aufnahme in unsere Einrichtung schätzen wir gemeinsam ein, ob die Kinder für die werktäglichen Wechsel zwischen ihrem Zuhause beziehungsweise ihrer Schule und der Tagesklinik ausreichend belastbar sind. Bei Bedarf kann ein Antrag bei der Krankenkasse gestellt werden, um den Transport in die Tagesklinik sicherzustellen.

Ihr Kind kommt montags bis freitags spätestens bis 7:30 Uhr zu uns in die Klinik und wird bis 16:00 Uhr von unserem Team betreut, das aus einem Arzt, aus Psychologen, Therapeuten, Sozialpädagogen Krankenschwestern und Erzieherinnen besteht. Während dieser Zeit nimmt Ihre Tochter oder Ihr Sohn an Therapien, an unserer Klinikschule und an Gruppenaktivitäten teil. Den Abend und die Wochenenden verbringen die Kinder zu Hause. Auf diese Weise werden unsere Patienten nicht aus ihrem gewohnten Alltag herausgerissen und können die Erfahrungen aus der Therapie gleich in das „wirkliche“ Leben übertragen.

In unserer Tagesklinik versuchen wir, die Kinder individuell und gezielt durch therapeutische und pädagogische Maßnahmen zu fördern und zu stabilisieren. Dabei lernen sie, soziale Kompetenzen zu entwickeln, Konflikte zu bewältigen und Verantwortung zu übernehmen. Wir wünschen uns eine enge Zusammenarbeit mit Eltern, Lehrern und anderen wichtigen Bezugspersonen. Damit unsere jungen Patienten während ihrer Therapie nicht den Anschluss in der Schule verlieren, unterrichten wir sie stundenweise in den Hauptfächern Mathematik, Deutsch, Englisch sowie Heimat- und Sachkunde.

Was machen wir in der Tagesklinik?

kjp

Ein wichtiger Ansatz in der Therapie sind ein Mindestmaß an Eigenmotivation und Gruppenfähigkeit. Wir definieren konkrete Therapieziele, an denen unsere Patienten und deren Eltern beziehungsweise Bezugspersonen arbeiten. In Absprache mit Ihnen suchen wir den Kontakt zur Schule, zur Kindereinrichtung und zu helfenden Institutionen.

Folgende Behandlungsbausteine bieten wir für einzelne Patienten oder in Gruppen an:

  • tiefenpsychologisch und verhaltenstherapeutisch orientierte Gespräche
  • regelmäßige Elterngespräche
  • Familientherapie
  • Konzentrations- und Wahrnehmungstrainings
  • kommunikative Bewegungstherapie
  • Soziotherapie
  • Musiktherapie
  • Maltherapie
  • Mototherapie (spezielle Bewegungstherapie)
  • Soziales Kompetenztraining
  • Entspannungsverfahren
  • Bewegungstherapie und Schwimmen
  • Sprachtherapie
  • Ergotherapie
  • medikamentöse Behandlung

Unsere Sprechzeiten

Montag bis Freitag

7.30 bis 16.00 Uhr


Die Aufnahme in die Tagesklinik Gera erfolgt erst nach einem intensiven Aufnahmegespräch.

Anfahrt & Kontakt

Kontakt

Tagesklinik Gera

Werner-Petzold-Str. 17

07549 Gera

Auskunft: (0365) 55 22 49 310

Anfahrt

Ihre Ansprechpartnerin

Seite teilen: