Hilfe zur Selbsthilfe

Gerade bei fortgeschrittener Parkinson-Erkrankung benötigen Patienten vielfach die Unterstützung ihrer Angehörigen, die angesichts der Komplexität der Situation oft überfordert sind. Der Sozialdienst unseres Klinikums nimmt mit den Angehörigen Kontakt auf und berät hinsichtlich der Beantragung von Pflegestufen, Pflegeheimplätzen etc.

Wir arbeiten mit der deutschen Parkinson-Vereinigung (dPV) sowie deren regionalen Selbsthilfegruppen zusammen.  Telefon: (02131) 740270 https://www.parkinson-vereinigung.de

Seite teilen: