Liebe Angehörige & Besucher,

Liebe Angehörige und Besucher,

bitte beachten Sie folgenden Hinweis:

Besuchsverbot mit Ausnahmeregelung

Da die aktuellen Fallzahlen der mit Covid-19 erkrankten Menschen keinen Grund zur Entwarnung geben, sehen wir uns weiterhin in der Verantwortung, die uns anvertrauten Patient/innen und unsere Mitarbeiter/innen vor einer Infektion mit Covid-19 zu schützen. Aus diesem Grund gilt in unserer Klinik weiterhin ein Besuchsverbot. Im Zuge einer Ausnahmeregelung können wir jedoch unter bestimmten Bedingungen eingeschränkt Besuche genehmigen.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Weitere Infos dazu finden Sie hier

Akuter Schmerz und intravenöse Schmerztherapie

Dieses Bild konnte nicht geladen werden.

Je nach Lokalisation (Lage) kann akuter Schmerz auch Ausdruck einer neurologischen Erkrankung sein. So treten bei Meningitiden (Hirnhautentzündungen) und bestimmten Formen von Blutungen im Schädelinneren schwere Kopfschmerzen auf, bei einem Bandscheibenvorfall kann es zu ausgeprägten Rückenschmerzen kommen, die zum Beispiel in ein Bein ausstrahlen. Insofern ist es neben der symptomatischen Schmerztherapie wichtig zu klären, ob Ursachen vorliegen, die eine spezielle Behandlung erforderlich machen.

Wenn der Schmerz unabhängig von der Ursache so stark ist, dass hierdurch das Allgemeinbefinden und auch die Mobilität schwer beeinträchtigt sind, behandeln wir auch vorübergehend über Injektionen oder Infusionen mit Schmerzmedikamenten. In jedem Fall ist es unser Ziel, so schnell wie möglich zu helfen und Schmerzen zu lindern.

Seite teilen: