Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Klinik-Smartphone: Sie können Patienten in unserer Klinik  per Smartphone direkt Textnachrichten, Audio-/Videobotschaften in die Klinik schicken. Wichtig ist der Patientenname, an den die Nachricht gehen soll. Die Telefonnummer des extra dafür geschalteten Klinik-Smartphones lautet: 0171 - 977 095 9.
    Hinweis zum Datenschutz:  Es handelt sich hier um persönliche Nachrichten an Patienten, wir weisen darauf hin, dass die Nachricht von Dritten gelesen und nach der Zustellung unverzüglich gelöscht wird.
  • Besuchseinschränkungen: Bitte beachten Sie unsere aktuellen Besuchseinschränkungen - mehr Infos finden Sie hier.
     
    Vielen Dank für Ihr Verständnis
    Ihr Asklepios-Team
Mehr erfahren

Corona-Besuchsverbot wird weitgehend gelockert – es gelten wie bisher strikte Hygiene-Schutzmaßnahmen

Gute Nachrichten für Patient:innen und Angehörige: die Asklepios Klinik Schildautal Seesen lockert das bisher bestehende Besuchsverbot weitgehend. Ab dem 06.04.2022 können Patient:innen, wenn auch noch eingeschränkt, wieder Besuch empfangen. Aber, es gelten weiterhin strikte Schutzmaßnahmen, zur Sicherheit und zum Wohl der Gesundheit aller.

Geimpft oder Genesen (Gültigkeit des Genesenenstatus: 3 Monate) und aktuell (max. 24h) zertifiziert getestet sowie das Tragen einer FFP-Maske sind Pflicht!
Anmeldung via samedi zur üblichen Besuchszeit 14:00-17:00 Uhr mit samedi-Patientencode. Bitte beachten Sie: 1 Besucher pro Tag pro Patient.

DIGITALES BESUCHERMANAGMENT: SO FUNKTIONIERT ES!

Schritt 1: Anfrage bei der Station stellen, die Sie besuchen wollen

In jedem Patientenzimmer ist ein persönlicher Besuchercode angebracht. Diesen 8-stelligen Buchungscode können Sie als Patient:in Ihren Angehörigen zur Buchung übermitteln.

Pro Tag kann nur ein Besuch für eine Stunde mit dem Code gebucht werden.

Schritt 2: Termin mit Besuchercode buchen

Ihr Besuch bucht online über die samedi Plattform seinen Wunschtermin für einen Besuch bei Ihnen und erhält im Anschluss eine Terminbestätigung inklusive QR-Code per E-Mail.

Schritt 3: Ankunft bei der Klinik und QR-Code für den Einlass verwenden

Mit dem QR-Code aus der Terminbestätigung geht Ihr/e Besucher:in zum Empfang der Klinik. Dort wird dieser durch einfaches Scannen überprüft. Bitte bringen Sie ebenfalls Ihren Nachweis einer vollständigen Impfung (14 Tage nach der letzten Impfung) oder Ihren gültigen Nachweis einer Genesung mit.

Wir bitten die Besucher, rechtzeitig vor Ort zu sein, da der Besuchstermin bei Verspätungen verfallen kann.

Das Tragen einer frischen FFP2 Maske ist Pflicht.

Schritt 4: Besuch des Angehörigen

Nach erfolgreicher Registrierung mit dem QR-Code, steht Ihrem gebuchten Termin in unserer Klinik nichts mehr im Wege. 

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt!

  • Regelmäßige Händehygiene ist obligatorisch: Hierzu zählt insbesondere eine gewissenhafte Desinfektion beim Betreten und Verlassen der Klinik.

Auf den Isolationsstationen sind aufgrund erhöhter Sicherheits- und Schutzvorkehrungen Besuche nicht gestattet. Ausnahmen erfolgen über den zuständigen Chefarzt beziehungsweise den Ärztlichen Direktor. Angehörige, die dies betrifft, sollten dann gegebenenfalls auch direkt mit dem Chefarzt den Kontakt suchen, um Einzelheiten dazu zu klären.

ACHTUNG: Für das Besuchsrecht bei Patient:innen in der Neurologischen Frührehabilitation und Intensivstation gelten spezielle Voraussetzungen. Besucher:innen werden gebeten, Details bitte im Einzelfall bei den jeweiligen Stationen zu erfragen.

IHR KLINIKAUFENTHALT: WIR SIND AUCH WÄHREND DER PANDEMIE FÜR SIE DA!

Sie benötigen die Hilfe unserer Experten? Wir sind für Sie da!

Unseren Patienten steht die ganze Zeit die ganze Bandbreite unseres ambulanten und Stationären Behandlungsspektrums zur Verfügung. Durch die strikte Trennung der Bereiche zur Versorgung von COVID-Patienten müssen Sie auch weiterhin keine Sorge vor einer Ansteckung in unserer Klinik haben.

Die Asklepios Kliniken in der Region Harz sind wie auch schon im Frühjahr, umfassend auf COVID-19-Patienten vorbereitet.

 

 

 

Seite teilen: