Physikalische Therapie

In der Physikalischen Therapie werden Wärme, Kälte, Elektrizität, Wasser und die heilende Wirkung bestimmter Pflanzen genutzt, um krankhafte Prozesse zu unterbinden. Entscheidendes "Instrument" in der Physikalischen Therapie ist die Hand des Therapeuten. Durch den überwiegenden Einsatz der Hände in der Tätigkeit unserer Experten entsteht in der Physikalischen Therapie eine besonders enge Beziehung zwischen Therapeut und Patient. Der Ursprung des Wortes „behandeln“ wird damit wieder offenbar.
 
Patienten steht bei uns eine moderne und mit vielen therapeutischen Möglichkeiten ausgestattete Abteilung zur Verfügung. Unsere Stärke liegt darin, hochqualitative Behandlungstechniken mit ganzheitlichen und naturorientierten Spezialtherapien zusammenzuführen. Wir betrachten den Menschen ganzheitlich, sehen Körper, Seele und Geist. Deshalb stimmen wir alle Behandlungen individuell auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Patienten ab.

Therapieangebot

Unser erfahrenes und qualifiziertes Team verfügt über langjährige Erfahrung in sämtlichen Behandlungsformen der Physikalischen Therapie. Nach Erstellung eines individuellen Therapieplans steht uns und Ihnen ein großes und modernes Therapiespektrum zur Verfügung, um Sie in der Akutphase, in der Rehabilitation oder später ambulant optimal zu betreuen.

Das Team der Physikalischen Therapie setzt dabei unterschiedliche Massagetechniken, alle Formen der Elektrotherapie, der Hydrotherapie (Heilbehandlung mit Wasser) sowie Bewegungsübungen im Bewegungsbad ein. Im Einzelnen umfasst unser Angebot folgendes:

Massagetherapie

  • Akkupressur
  • Bindegewebsmassage
  • Klassische Massage
  • Manipulativmassage nach Terrier (mobilisierende Gelenktherapie, entwickelt von dem Schweizer Arzt J. C. Terrier)
  • Marnitz-Therapie (Schlüsselzonenmassage)
  • Massage bei Hemiplegie (Halbseitenlähmung)
  • Reflexonenmassage am Fuß nach Marquardt
  • Shiatsu (japanische Fingerdruck-Massage)
  • Triggerpunkt-Therapie (Behandlung lokal begrenzter Muskelverhärtungen)
  • Unterwasserdruckstrahl-Massage

Komplexe Physikalische Entstauungstherapie (KPE, Behandlung von Lymphödemen)

  • Manuelle Lymphdrainage (zur Behandlung von Flüssigkeitseinlagerungen)
  • Kompressionstherapie (zur Steigerung der Fließgeschwindigkeit des Blutes durch Druck mithilfe von Verbänden oder Spezialstrümpfen)
  • spezielle Bewegungstherapie

Hydrotherapie (Heilbehandlung mit Wasser)

  • Kneippsche Güsse
  • Voll- und Teilbäder
  • hydroelektrische Voll- und Teiläder (Stangerbad)

Elektrotherapie

  • Blasen und Darmstimulation
  • Diadynamische Ströme (Niederfrequenztherapie zur Ausschaltung von Schmerzen und zur Förderung des Abtransportes von eingelagerter Flüssigkeit)
  • Elektrodiagnostik
  • Galvanisation (Iontophorese, Behandlung von Gelenkentzündungen und Verschleißerkrankungen des Bewegungsapparates mithilfe von schwachem elektrischen Gleichstrom)
  • Grenzstrangblockade (Schmerzausschaltung durch Einsatz von niederfrequenten Reizströmen an Nervenstrukturen des Sympathikus)
  • Hochfrequenztherapie (Anwendung von Wechselströmen mit hoher Spannung aber geringer Stromstärke zur schonenden Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates, Rheuma, Hautkrankheiten oder Wundheilungsstörungen)
  • Interferenzstrom-Therapie (Verfahren zur Behandlung von Muskel-, Gelenk- und Sehnenschmerzen mithilfe galvanischer Ströme)
  • Lasertherapie
  • Muskelstimulation bei peripheren Paresen (denervierten beziehungsweise schlaffen Lähmungen)
  • Myofeedback (Aufzeichnung der Muskelfunktion) bei zentralen Paresen (krampfartigen Lähmungen)
  • trankutane elektrische Nervenstimulation (TENS-Therapie; Einsatz von schwachem Reizstrom zur Schmerzbekämpfung)
  • Ultrareizstrom-Therapie nach Träbert (Verfahren zur Erzeugung von Wärme und zur Förderung der Durchblutung bei chronsich entzündlichen, verschleißbedingten oder posttraumatischen Leiden des Stütz- und Bewegungsapparates)
  • Ultraschalltherapie

Bewegungsbad

  • Einzel- und Gruppenbewegungsbäder
  • Thermotherapie
  • Wärme- und Kälteanwendungen

Spezielle Therapieangebote

  • Atemtherapie
  • Akupunktur-Massage (APM) nach Penzel (vom Masseur Willy Penzel entwickelte Behandlungsmethode, die auf die Traditionelle Chinesische Medizin und die klassische Akupunkturlehre zurückgeht)
  • Autogenes Training
  • Cranio-Sacral-Therapie (Aktivierung der natürlichen Heilungsmechanismen mithilfe von sanften Berührungen am craniosacralen System (Becken, Wirbelsäule, Schädel))
  • neuromuskuläre Regulation (Verbesserung des Zusammenspiels von Bewegung, Muskulatur und Haltung anhand einer Haltungs- und Bewegungsanalyse)
  • Yoga

Seite teilen: