Weiterbildung und Spezialisierung in der Neurochirurgie

Die Klinik für Neurochirurgie ist Weiterbildungsstätte der Landesärztekammer Niedersachsen. Es besteht die volle Weiterbildungsermächtigung für das Fach Neurochirurgie für 72 Monate. Weiterbildungsberichtigt sind der Chefarzt der Klinik, Herr Professor Becker, wie auch der leitende Oberarzt, Herr Dr. Morgenroth. An unserer Klinik können junge Mediziner im gesamten Spektrum der klinischen Neurochirurgie ausgebildet werden. Die Größe der Klinik und die hohe Zahl operativer Behandlungen von etwa 2300 bis 2500 Operationen pro Jahr gewährleistet den Aufbau eines großen klinischen Erfahrungsschatzes und operativer Routine, sodass bisher alle unsere ausgebildeten Fachärzte ihr Weiterbildungsziel in der erforderlichen Mindestweiterbildungszeit erreichen konnten.

Die Fachärzte der Klinik wurden im Rahmen eines gezielten Spezialisierungsprogramms trainiert. Hierdurch konnten insbesondere für Behandlungsbereiche, die eine große Spezialisierung erfordern, wie zum Beispiel die Behandlung von Gefäßmissbildungen des Gehirns und des Rückenmarks, die Behandlung von Hypophysentumoren und anderen Schädelbasistumoren, komplexe Wirbelsäulenoperationen mit langstreckigen Stabilisierungen oder Verletzungen von peripheren Nerven Spezialistenteams von jeweils mindestens drei Fachärzten trainiert werden. Dies gewährleistet ganzjährig die Verfügbarkeit entsprechender Experten in allen Bereichen.

Unsere Patienten sind daher auch bei seltenen Krankheitsbildern immer in der Obhut entsprechend spezialisierter Fachärzte, sodass sie nach dem neuesten Wissensstand und gegebenenfalls mit modernsten Operationstechniken behandelt werden können.

Seite teilen: