Logopädie

Nach einem Schlaganfall oder im Rahmen einer neurologischen Erkrankung können u.a. Störungen in der Sprache (Aphasie), beim Sprechen (Dysarthrie, Sprechapraxie) und der Stimmgebung (Dysphonie) bestehen. Beeinträchtigungen in der Kommunikation bedeuten einen erheblichen Einschnitt in das soziale Leben mit Familie, Beruf und Freundeskreis.

Bei Störungen der Schluckfunktion (Dysphagie) können Nahrung und Flüssigkeit nur schwierig zu sich genommen werden, so dass bei sehr ausgeprägten Schluckstörungen die ausreichende Nahrungszufuhr nur noch über Ernährungssonden gewährleistet werden kann.

Unsere Abteilung bietet Ihnen eine umfangreiche Diagnostik und eine individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Therapie bei neurologisch verursachten logopädischen Störungen.
Bei Vorliegen einer Sprachstörung (Aphasie) behandeln wir Sie auf unserer Aphasiestation mit intensiver Einzeltherapie sowie umfangreichen Gruppentherapieangeboten.

Therapieangebot

Bei Kommunikationsstörungen helfen wir Ihnen, die beeinträchtigten Sprach- und Sprechfunktionen zu verbessern, damit Sie wieder aktiv im Alltag und Beruf kommunizieren können. Bei Sprachstörungen werden Sie mit unserem Intensiv-Therapiekonzept auf unserer „Aphasiestation“ behandelt.
Bei Schluckstörungen stehen die Rehabilitation der Schluckfunktion sowie der Kostaufbau im Mittelpunkt, so dass  Sie wieder gemeinsam mit Ihrer Famile die Mahlzeiten einnehmen können.

  • Aphasiestation mit intensiver Einzel- und Gruppentherapie
  • Therapiekonzepte bei Sprachstörungen, Sprechstörungen, Stimmstörungen und Schluckstörungen
  • Behandlungen bei Gesichts- und Zungenlähmung
  • Weaning und Trachealkanülenmanagement
  • Individuelle Angehörigenberatung, Informationsveranstaltungen
  • Verordnung logopädischer Hilfsmittel

Aphasiestation

Seit 2009 verfügt die Asklepios Klinik für Neurologische Rehabilitation über eine Aphasiestation, die den betroffenen Patienten eine intensive und individuelle Behandlung der Sprache ermöglicht.

Mehr lesen

Seite teilen: