Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Klinik-Smartphone: Sie können Patienten in unserer Klinik  per Smartphone direkt Textnachrichten, Audio-/Videobotschaften in die Klinik schicken. Wichtig ist der Patientenname, an den die Nachricht gehen soll. Die Telefonnummer des extra dafür geschalteten Klinik-Smartphones lautet: 0171 - 977 095 9.
    Hinweis zum Datenschutz:  Es handelt sich hier um persönliche Nachrichten an Patienten, wir weisen darauf hin, dass die Nachricht von Dritten gelesen und nach der Zustellung unverzüglich gelöscht wird.
  • Besuchseinschränkungen: Bitte beachten Sie unsere aktuellen Besuchseinschränkungen - mehr Infos finden Sie hier.
     
    Vielen Dank für Ihr Verständnis
    Ihr Asklepios-Team
Mehr erfahren

Neurovaskuläres Zentrum

Die Asklepios Kliniken Schildautal in Seesen sind ein neurovaskuläres Zentrum mit hoher Spezialisierung in der Behandlung von Erkrankungen der Blutgefäße des Gehirns und des Rückenmarks. Schlaganfälle, Blutungen und Gefäßmissbildungen werden kompetent mit modernsten Methoden diagnostiziert, behandelt und rehabilitiert.

Die Klinik  für Neurologie betreibt eine zertifizierte, überregionale Stroke Unit (Schlaganfallstation), über die eine hohe Zahl von Patienten mit Hirngefäßerkrankungen aufgenommen werden. Die Diagnostik erfolgt dabei auf neurologischer Seite durch Doppler- und Duplexsonographie, durch die Neuroradiologen des Hauses mit Schnittbilduntersuchungen und auch angiographische Untersuchungstechniken. Invasive Behandlungsverfahren, bei denen Blutgefäße des Gehirns rekanalisiert werden stehen zur Verfügung.

Durchblutungsstörungen des Gehirns durch Einengungen oder Verschluss der Halsschlagadern werden in hoher Zahl durch die Klinik für Gefäßchirurgie in Zusammenarbeit mit Neurologen und Neuroradiologen versorgt.

Schwerpunkt der neurochirurgischen Klinik ist die Behandlung von Patienten mit Hirnblutungen bei degenerative Gefäßerkrankungen (blutiger Schlaganfall) oder auch Gefäßmissbildungen von Gehirn und Rückenmark. Für die Diagnostik und Behandlung dieser Gefäßmissbildungen steht ein erfahrenes Team aus Neuroradiologen und Neurochirurgen zur Verfügung, die Aneurysmen und Angiome mit Kathetertechniken oder auch operativ behandeln können. Auch bei der Behandlung spinaler Gefäßmissbildungen (im Bereich der Wirbelsäule) hat sich hier eine hohe Expertise herausgebildet.

Für die Weiterbehandlung der Patienten steht eine große Frührehabilitationseinrichtung und Rehabilitationsklinik am Ort zur Verfügung.

Die Behandlung unserer Patienten erfolgt interdisziplinär in enger Abstimmung zwischen Neurologen, Neuroradiologen, Neurochirurgen, Gefäßchirurgen und Rehabilitationsmedizinern. So können wir individualisierte Therapiekonzepte entwickeln, die die Grundlage für optimale Therapieerfolge darstellen.

Seite teilen: