Rotations Endarterektomie

Ausfräsen von Verkalkungen

Eine neue elegante Methode der Beseitigung von Verkalkungen ist die Rotations- Endarterektomie. Was noch vor wenigen Jahren der offenen Operation vorbehalten war, kann heute schon in manchen Fällen durch einen Katheter erfolgen, hierzu zählt die Entfernung der Verkalkung aus dem Gefäß.

Behandlungsmethode Rotations- Endarterektomie

Mit der Rotations- Endarterektomie können insbesondere Engstellen behandelt werden, bei denen früher eine Behandlung nur schlecht möglich war. Das Gerät ähnelt von der Funktion am ehesten einem „Bohrer“, es wird im Gefäß voran geschoben und der vorhandene Kalk wird durch einen sich drehenden Kopf „abgefräst“. Ein mittiger Draht dient dabei als Führung, damit die Gefäßwand nicht verletzt wird. Zu Beginn wurde ein kleiner Filter in das Gefäß eingebracht, der die kleinen abgelösten Kalkbröckchen auffängt. Dieser Filter wird zum Ende der Operation wieder entfernt.

Seite teilen: