Bauchaortenaneurysma

Unter bisher noch nicht eindeutig geklärten Umständen wird die Wand der Hauptschlagader schwach und leiert sozusagen aus. Es entsteht dort eine regelrechte Aussackung an der Hauptschlagader, ein „Aneurysma“. Meist jedoch wird ein Bauchaortenaneurysma zufällig erkannt, wenn der Bauch aufgrund anderer Beschwerden untersucht wird.

Platzt das Aneurysma, tritt eine lebensbedrohliche Blutung für den Patienten auf. 75% dieser Patienten erreichen das Krankenhaus nicht lebend und die notfallmäßige Operation birgt ein erhebliches Risiko.

Diagnostik

Mit einer einfachen Vorsorgeuntersuchung mittels eines Ultraschallgerätes kann unser erfahrenes Team feststellen, ob diese krankhafte Aussackung der Bauchschlagader bei Ihnen eventuell vorliegt. Das Bauchaortenaneurysma wird in bei der Ultraschalluntersuchung durch eine pulsierende Raumforderung erkennbar. Hierbei kann die Größe festgestellt und das individuelle Risiko abgeschätzt werden.

Sollte eine Therapie notwendig sein, werden weitere bildgebende Untersuchungen wie z.B. eine Computertomographie veranlasst.

Endovasculäre Versorgung des Aneurysma

Wir können heutzutage einen sehr großen Anteil der Bauchaortenaneurysmen endovasculär mit Stentprothesen versorgen. Stentprothesen sind Metallgitter, die in einen relativ flexiblen Kunststoffschlauch eingebettet sind. Diese Prothesen setzen wir durch einen Schnitt in jeder Leiste. Das hat den Vorteil, dass die Operation nicht lange dauert, Sie relativ wenig Schmerzen haben und anschließend schnell genesen können. In wenigen Fällen ist das Einsetzen der Stentprothesen nicht möglich.

Offen-operative Versorgung des Aneurysma

In wenigen Fällen, wo die Anatomie und der Verlauf der Gefäße für die Einlage einer Stentprothese nicht geeignet sind, wird das Bauchaortenaneurysma mit einer offenen Bauchoperation behandeln. Dabei wird in der Operation meistens eine sogenannte Y-Prothese eingesetzt. Die Y-Prothese wird gewöhnlich an die Bauchaorta und an die Beckenschlagadern mit Fäden vernäht. Am Ende der Operation wird der Patient einen Tag oder länger auf der Intensivstation überwacht. Weil eine offene Bauchoperation komplikationsreicher ist, wird diese Alternative seltener verwendet.

Ihre Nachsorge

Nach einer Behandlung an den Bauchschlagadern lassen wir Sie nicht alleine. Wie laden Sie danach regelmäßig zu uns ein und überprüfen den Behandlungserfolg, geben Hinweise und Erkundigen uns nach ihrer Zufriedenheit.

Die Endovasculäre Prothese kann mit Ultraschalluntersuchungen kontrolliert werden. Wer einmal ein Aneurysma hatte, sollte lebenslang in Kontrolle bleiben.

Seite teilen: