Klinisches Notfalltraining

Kritische Patienten sicher behandeln

Im Notfall sicher handeln

Medizinisches Personal reanimiert eine Puppe im Bett

Während einer Behandlung im Krankenhaus besteht für Patienten ein erhöhtes Risiko. Ob in der Notaufnahme, im OP oder Aufwachraum, im Rahmen von Diagnostik oder Interventionen oder auch auf den Stationen: jederzeit kann sich der Gesundheitszustand verändern und kritische Situationen können resultieren.

Um diese unerwünschten Ereignisse gut und sicher behandeln zu können, ist regelmäßiges Notfalltraining für das beteiligte Personal notwendig und im Zweifel überlebenswichtig. Die Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses zum Qualitätsmanagement (2015) schreibt folgerichtig regelmäßig derartige Notfalltrainings vor.

Kursinhalt

Während eines 4-stündigen Notfalltrainings werden die Teilnehmer mittels Vorträgen und Skillstraining im Erkennen von und leitliniengerechten Handeln bei Notfallsituationen geschult.

Insbesondere wird das Abarbeiten von Zwischenfällen mit potentiell schwerster Patientenschädigung trainiert. Dies sind beispielsweise

  • Reanimation
  • Schock unterschiedlicher Genese
  • Herzrhythmusstörungen
  • Anaphylaxie
  • Schlaganfall

Nach theoretischer Einführung und Darstellung der jeweils gültigen Leitlinien steht das praktische Training im Vordergrund. Die jeweiligen Krankheitsbilder werden durch Patientendarsteller oder High-fidelity-Simulatoren (Laerdal) dargestellt. Die Teilnehmer trainieren die Szenarien aktiv am (Simulations-) Patienten unter möglichst realistischen Bedingungen. Am Ende des jeweiligen Szenarios schließt sich ein Fachdebriefing an. Inhalte sind die leitliniengerechte Versorgung des medizinischen Notfalls und Aspekte der Patientensicherheit. Uns ist dabei insbesondere wichtig, dass unsere Kursteilnehmer/-innen in einer lernfreundlichen Atmosphäre auf hohem Niveau trainieren können.

Das klinische Notfalltraining findet nach individueller Absprache in Ihrer Klinik als Inhouse-Training statt, gern gehen wir auf die fachlichen Besonderheiten ihrer Patientenklientel ein. Die Trainingsdauer beträgt 4 Stunden und kann an allen Wochentagen, auch am Wochenende, mit flexiblen Anfangszeiten durchgeführt werden. Alternativ bieten wir dieses Training im Simulationszentrum des IfN in Hamburg an. Sprechen Sie uns gerne an! Wir werden die Veranstaltung vom individuellen Termin und Angebot bis hin zur Realisierung vor Ort mit Ihnen besprechen.

Teilnahmegebühren

Trainingskurs für 6 Teilnehmer als Inhouse-Training 995 €

Trainingskurs für 12 Teilnehmer als Inhouse-Training 1990 €

Trainingskurs für 12 Teilnehmer am IfN Hamburg 1690 €

Einzelteilnehmer der Asklepios Kliniken am IfN Hamburg 145 €

Termine

Bitte kontaktieren Sie uns für eine individuelle Terminabsprache.

Seite teilen: