Ersteinschätzung in der Notaufnahme (MTS Mentor/Auditor)

Manchester-Triage-System

Ausbildung für Auditoren und Mentoren

Jörg Krey präsentiert die fünf Stufen des Triagesystems

Die tägliche Durchführung der Ersteinschätzung mit dem Manchester-Triage-System bedarf einer kontinuierlichen Qualitätskontrolle, wenn die gewünschte Sicherheit und Verlässlichkeit der durchgeführten Ersteinschätzung sichergestellt werden soll.

Die Teilnehmer/innen kennen die Bedeutung des regelmäßigen Audits der beim Notfallpatienten  durchgeführten Einschätzung der Behandlungsdringlichkeit. Sie sind dazu in der Lage, dies regelmäßig qualifiziert durchzuführen und den auditierten Mitarbeiter(inne)n ein konstruktives Feedback im Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses zukommen zu lassen.

Desweiteren können die Teilnehmer/innen für die Anwender/innen Schulungen zur praktischen Anwendung des Manchester Triage Systems anhand von  Fallbeispielen durchführen und die alle 2 Jahre zu absolvierende Auffrischungsschulung bei den Anwendern durchführen.

Kursprogramm

Zielgruppe der Lehrgänge sind erfahrene Anwender, die in der Notaufnahme des Hauses die Audits und Trainings im Rahmen der Erhaltungsqualifikation durchführen sollen. Die Kurse richten sich an Pflegekräfte und Ärzte und bauen auf den Basiskurs auf. Voraussetzung ist die erfolgte Einführung und laufende Durchführung der Ersteinschätzung in der jeweiligen Notaufnahme. Den Teilnehmern wird vermittelt:

  • Grundlagen des Qualitätsmanagements, Kennzahlen und ihre Bedeutung
  • Audit: Unterschied zwischen dem individuellen und dem systemischen Audit, Durchführung des Audits, Möglichkeiten der technischen Unterstützung des Audits, rechtliche Rahmenbedingungen, Teilnahme am zentralen Audit
  • Update Manchester-Triage-System: Änderungen im Manchester Triage System seit der Einführung in Deutschland, Vorgehen bei der Weiterentwicklung des Systems
  • Darstellung der Lehrinhalte für Auffrischungsschulungen in der eigenen Notaufnahme

Die Schulung erfolgt durch die Leiter der deutschen Referenzgruppe und findet regelmäßig am Sitz des Deutschen Netzwerks Ersteinschätzung in Hamburg statt.

Die Schulung findet zweitägig mit einer Länge von 16 Unterrichtsstunden statt.

Teilnahmegebühr

Kurskosten pro Teilnehmer inklusive Schulungsunterlagen 440 € (USt. befreit)

Für größere regionale Klinikverbünde, wie beispielsweise Klinikverbünde in Großstädten oder Regionen, wird dieser Kurs ab einer Gruppengröße von 10 Teilnehmern auf Anfrage auch vor Ort angeboten.

Seite teilen: