Innerklinische Reanimation (nicht-medizinisches Personal / Prüfen-Rufen-Drücken PRD)

für Klinikpersonal ohne direkten Patientenkontakt

Pflichtschulung – innerklinische Reanimation

Beatmung mit Beutel und Maske

Die Fähigkeit des Krankenhauspersonals im Falle eines Herz-Kreislaufstillstandes schnell und leitliniengerecht handeln zu können, ist für Patienten überlebenswichtig.

Dies findet sich in der für alle Hamburger Asklepios-Häuser gültigen Verfahrensanweisung „Pflichtschulungen und –unterweisungen“ wieder. Alle Krankenhausmitarbeiter müssen ungeachtet ihrer Tätigkeit regelmäßige Schulungen zur innerklinischen Reanimation absolvieren.

Das Institut für Notfallmedizin hat die Aufgabe die Asklepioskliniken bei der Implementierung und Durchführung der Schulungen zu unterstützen.

Alle notwendigen Kursformate werden regelmäßig im Zentrum für medizinische Simulation am IfN in Harburg angeboten. Weiterhin bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Trainings in Ihrer Klinik durchzuführen.

Kursinhalt

Prüfen – Rufen – Drücken:

Alle Krankenhausmitarbeiter ohne direkten Patientenkontakt absolvieren ein einstündiges Kompetenztraining „Prüfen – Rufen – Drücken“. Hier werden Basiskenntnisse zum Erkennen des Kreislaufstillstandes und der effektiven Durchführung der Herzdruckmassage vermittelt.

Teilnahmegebühr

Dauer 1 Stunde, Kosten pro Teilnehmer: 65 €

Termine

Bitte kontaktieren Sie uns für eine individuelle Terminabsprache.

Seite teilen: