Kinder-Trainingszirkel (KiTZ)

Kompetenztraining für Ärzte, Rettungsdienstpersonal und Pflegekräfte

Kinder richtig versorgen

Beatmung mit Beutel und Maske (Baby)

Die präklinische Versorgung von Kindern jeden Alters stellt regelmäßig eine große Herausforderung dar.

Da Kinder keine kleinen Erwachsenen" sind, gilt es in allen Altersgruppen Besonderheiten zu berücksichtigen und Fallstricke zu vermeiden. Glücklicherweise erkranken Kinder im Vergleich zu Erwachsenen seltener schwer. Die somit fehlende Routine begünstigt Stress und Unsicherheit, sowie in der Folge eine nicht optimale Versorgung pädiatrischer Notfallpatienten.

Aktuelle medizinische Handlungsempfehlungen deutscher wie internationaler Fachgremien, sowie moderne Konzepte der Teamarbeit und Stressbewältigung wurden von einer Expertengruppe der Arbeitsgemeinschaft in Norddeutschland tätiger Notärzte (AGNN) zu einem praxisnahen Training (KiTZ) integriert.

Anhand von simulierten Fallbeispielen erlernen die Teilnehmer das strukturierte Vorgehen bei Kindernotfällen, die dafür notwendigen praktischen Fertigkeiten und wenden diese in Fallsimulationen an.

Das KiTZ-Training versteht sich als ergänzende Vertiefung, nicht aber als Ersatz für die umfangreicheren Leitlinienkurse von American Heart Association (AHA) und European Resuscitation Council (ERC).

Zielgruppe sind sowohl Ärzte, als auch Rettungsdienstmitarbeiter und Pflegende.

Kursinhalt

Innerhalb eines Kalenderjahres finden jeweils 3 Veranstaltungen mit unterschiedlichem Themenschwerpunkt (Atemstörungen, Kreislauf/Bewusstseinsstörungen, Trauma/akute Schmerzen) statt. Hierbei werden Vorträge, praktische Übungen (Atemwegssicherung, Beatmung, Kreislaufzugang, u.a.) und Fallbeispiele kombiniert.

Der Zeitumfang ist jeweils von 17.00-21.00 Uhr.

Teilnahmegebühr

Kurskosten pro Teilnehmer am Simulationszentrum IfN-Hamburg 75,00 €

Termine

07.12.2017           Reanimation im Kindesalter

Seite teilen: