Dein Paddelschlag zu uns

Vom Strom mitreißen lassen und Teil unseres Pflegeteams werden.

Sichere Dir jetzt eine attraktive Starterprämie* in den Bereichen Neurologie oder Gerontopschychiatrie in Höhe von 2500 Euro.

 

Mehr erfahren
Stellenauschreibung AFK Brandenburg

Voraussetzungen für den Erhalt der „Starterprämie“:

  • Ein von dir und uns unterzeichneter Arbeitsvertrag als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder Altenpfleger (w/m/d),
  • du warst in den letzten 36 Monaten vor Beginn des Arbeitsverhältnisses nicht innerhalb des Asklepios-Konzerns (einschließlich Tochtergesellschaften) als Arbeitnehmer / Auszubildender beschäftigt,
  • dein Anspruch auf „Starterprämie“ entsteht am ersten Tag nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses (Stichtag),
  • dein Anspruch auf „Starterprämie“ ist ausgeschlossen, wenn dein Arbeitsverhältnis vor oder am Stichtag endet oder sich im gekündigten Zustand befindet,
  • bei Eigenkündigung oder wirksamer verhaltensbedingter Kündigung durch uns ergibt sich für dich eine gestaffelte Verpflichtung zur Rückzahlung der „Starterprämie“ abhängig von der Dauer des Beschäftigungsverhältnisses,
  • die „Starterprämie“ in Höhe von EUR 2.500,00 wird dir als Bruttozahlung gewährt,
  • deine Bewerbung muss spätestens bis zum 31.05.2020 eingegangen sein.

Ambulanz: Neuroonkologie (Hirntumoren und Tumoren der peripheren Nerven)

Ärztlicher Leiter Stephan Schreiber
Prof. Dr. Stephan Schreiber, Ärztlicher Leiter Neurologische Klinik

Die Klinik für Neurologie hat eine mehr als 15-jährige Erfahrung in der konservativen Behandlung bösartiger Hirntumore (Neuroonkologie). Hierzu zählt die Diagnostik und Behandlung von hirneigenen Tumoren (z.B. Gliome, Glioblastome u.a.) und Tumoren der peripheren Nerven. Als Behandlungsform werden in unserem Haus die Chemotherapie sowie die Tumor-Treating-Fields angeboten und eingesetzt. Wir behandeln außerdem begleitende Erkrankungen (Hirnschwellungen, epileptische Anfälle) und kontrollieren bei nicht behandlungsbedürftigen, bösartigen Hirntumoren regelmäßig den Verlauf, um gegebenenfalls rechtzeitig therapeutisch aktiv werden zu können.

Im Rahmen des Neuroonkologischen Kompetenzzentrums Brandenburg besteht eine enge Kooperation mit der Klinik für Neurochirurgie, Klinikum Brandenburg (Chefarzt Prof. Dr. Christian Ewald), der Strahlentherapie sowie dem Institut für Pathologie des Klinikums Brandenburg.

Unsere Angebote sowie Wege zur Terminvereinbarung in unserer Sprechstunde finden Sie hier:

Ihr Weg in unsere Ambulanz:

Sprechen Sie uns an

Madlen Räcke

Madlen Räcke

Anmeldung & Auskunft

Seite teilen: