Dein Paddelschlag zu uns

Vom Strom mitreißen lassen und Teil unseres Pflegeteams werden.

Sichere Dir jetzt eine attraktive Starterprämie* in den Bereichen Neurologie oder Gerontopschychiatrie in Höhe von 2500 Euro.

 

Mehr erfahren
Stellenauschreibung AFK Brandenburg

Voraussetzungen für den Erhalt der „Starterprämie“:

  • Ein von dir und uns unterzeichneter Arbeitsvertrag als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder Altenpfleger (w/m/d),
  • du warst in den letzten 36 Monaten vor Beginn des Arbeitsverhältnisses nicht innerhalb des Asklepios-Konzerns (einschließlich Tochtergesellschaften) als Arbeitnehmer / Auszubildender beschäftigt,
  • dein Anspruch auf „Starterprämie“ entsteht am ersten Tag nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses (Stichtag),
  • dein Anspruch auf „Starterprämie“ ist ausgeschlossen, wenn dein Arbeitsverhältnis vor oder am Stichtag endet oder sich im gekündigten Zustand befindet,
  • bei Eigenkündigung oder wirksamer verhaltensbedingter Kündigung durch uns ergibt sich für dich eine gestaffelte Verpflichtung zur Rückzahlung der „Starterprämie“ abhängig von der Dauer des Beschäftigungsverhältnisses,
  • die „Starterprämie“ in Höhe von EUR 2.500,00 wird dir als Bruttozahlung gewährt,
  • deine Bewerbung muss spätestens bis zum 31.05.2020 eingegangen sein.

Institutsambulanzen der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Wer kann sich an uns wenden?

Alle diejenigen Personen, die bei Kindern oder Jugendlichen seelische Belastungen oder Störungen sehen, können Kontakt zu uns aufnehmen. Das können die Kinder oder Jugendlichen selbst sein, die Eltern, aber auch andere Bezugspersonen wie Verwandte, Bekannte oder professionelle Helfer. Für den Beginn einer Diagnostik oder Therapie ist aber in der Regel das Einverständnis der Erziehungsberechtigten notwendig. Ohne die Erziehungsberechtigten kann es aber eine anonyme Beratung über mögliche sinnvolle Schritte geben.

Ihr Weg zu uns

Bei einem Anliegen können Sie sich an unsere Institutsambulanzen in Brandenburg, Rathenow oder Potsdam wenden und dort einen Gesprächstermin vereinbaren. In dem gemeinsamen therapeutischen Gespräch in der Ambulanz möchten wir Sie, Ihr Kind und die derzeitigen Schwierigkeiten kennen lernen, um dann mit Ihnen gemeinsam nächste Schritte zu erarbeiten. Es wird geklärt werden, ob eine teil- oder vollstationäre Behandlung notwendig ist oder ambulante Maßnahmen hilfreich sein können. Ihre Fragen werden, soweit möglich, beantwortet werden.

In Akutsituationen können Sie sich jederzeit (Tag und Nacht) an unsere Klinik wenden.

Unsere Psychiatrischen Institutsambulanzen

Kinder- und Jugendpsychiatrische Institutsambulanz Brandenburg

Ambulanz
Institutsambulanz Brandenburg

Über uns

Die Kinder- und Jugendpsychiatrische Institutsambulanz des Asklepios Fachklinikums Brandenburg versorgt die Landkreise Havelland, Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming sowie die Städte Potsdam und Brandenburg. Wir sind innerhalb dieses Einzugsbereiches für die Diagnostik, Beratung und Therapie aller Kinder und Jugendlichen mit psychischen Problemen und neuropsychiatrischen Erkrankungen zuständig. Dies erfolgt grundsätzlich unter Einbeziehung der Eltern oder der für die Kinder zuständigen Bezugspersonen.

Die Beratung und Behandlung wird durch ein multiprofessionelles Team gewährleistet. Es besteht aus Kinder- und Jugendpsychiatern, Diplom-Psychologen.

Durch eine enge Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten sowie mit anderen Institutionen wie Erziehungsberatungsstellen, Schulen, Schulpsychologen, Jugendämtern und Frühförderstellen wird in den Gesprächen entschieden, ob Sie mit Ihrem Anliegen an der richtigen Stelle sind oder es erfolgt eine Weitervermittlung an die zuständige Institution.

Was bieten wir an?

  • Krisengespräche
  • psychologische Diagnostik von Verhaltens- und Lernstörungen
  • Schulhospitationen/Hausbesuche
  • Vorschaltambulanz (Entscheidung, ob ambulante, teilstationäre oder stationäre Behandlung)
  • Einzeltherapien (methodenübergreifend)
  • Familientherapien
  • Gruppentherapien (Kinder/Jugendliche/Eltern)

Welche Störungen behandeln wir?

  • Verhaltens- und Anpassungsstörungen mit Auffälligkeiten im sozialen und emotionalen Bereich
  • Kopfschmerzen und andere neuropsychiatrische Erkrankungen
  • Ängste und Kontaktprobleme
  • Lern- und Leistungsstörungen
  • Schulangst oder Schulschwänzen
  • Essstörungen (Anorexie, Bulimie, Adipositas)
  • Einnässen und Einkoten
  • Psychosen, Depressionen und Zwänge
  • Drogenmissbrauch
  • Entwicklungsstörungen, Autismus

Ansprechpartner

Frau Krukow & Frau Zillmann

Tel. 03381-782383

E-Mail: piakb.brandenburg@asklepios.com

Kinder- und Jugendpsychiatrische Institutsambulanz Potsdam

Über uns

Die Klinik liegt im Zentrum Potsdams in der Nähe des Holländischen Viertels, ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen und verfügt über ein ambulantes kinder- und jugendpsychiatrisches Behandlungsangebot.

Wir sind innerhalb dieses Einzugsbereiches für die Diagnostik, Beratung und Therapie aller Kinder und Jugendlichen mit psychischen Problemen und neuropsychiatrischen Erkrankungen zuständig. Dies erfolgt grundsätzlich unter Einbeziehung der Eltern oder der für die Kinder zuständigen Bezugspersonen.

Die Beratung und Behandlung wird durch ein multiprofessionelles Team gewährleistet. Es besteht aus Kinder- und Jugendpsychiatern, Diplom-Psychologen.

Durch eine enge Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten sowie mit anderen Institutionen wie Erziehungsberatungsstellen, Schulen, Schulpsychologen, Jugendämtern und Frühförderstellen wird in den Gesprächen entschieden, ob Sie mit Ihrem Anliegen an der richtigen Stelle sind oder es erfolgt eine Weitervermittlung an die zuständige Institution.

Was bieten wir an?

  • Krisengespräche
  • psychologische Diagnostik von Verhaltens- und Lernstörungen
  • Schulhospitationen/Hausbesuche
  • Vorschaltambulanz (Entscheidung, ob ambulante, teilstationäre oder stationäre Behandlung)
  • Einzeltherapien (methodenübergreifend)
  • Familientherapien
  • Gruppentherapien (Kinder/Jugendliche/Eltern)

Welche Störungen behandeln wir?

  • Verhaltens- und Anpassungsstörungen mit Auffälligkeiten im sozialen und emotionalen Bereich
  • Kopfschmerzen und andere neuropsychiatrische Erkrankungen
  • Ängste und Kontaktprobleme
  • Lern- und Leistungsstörungen
  • Schulangst oder Schulschwänzen
  • Essstörungen (Anorexie, Bulimie, Adipositas)
  • Einnässen und Einkoten
  • Psychosen, Depressionen und Zwänge
  • Drogenmissbrauch
  • Entwicklungsstörungen, Autismus

Kontakt

Ansprechpartner:

Frau Ludwig

Tel. 0331 - 601506 - 0

E-Mail: piap.brandenburg@asklepios.com

Kinder- und Jugendpsychiatrische Institutsambulanz Rathenow

Über uns

Die Kinder- und Jugendpsychiatrische Institutsambulanz des Asklepios Fachklinikums Brandenburg, Standort Rathenow, versorgt den Landkreis Havelland mit den Städten Rathenow, Nauen, Falkensee sowie angrenzende Regionen. Wir sind innerhalb dieses Einzugsbereiches für die Diagnostik, Beratung und Therapie aller Kinder und Jugendlichen mit psychischen Problemen und neuropsychiatrischen Erkrankungen zuständig. Dies erfolgt grundsätzlich unter Einbeziehung der Eltern oder der für die Kinder zuständigen Bezugspersonen.

Die Beratung und Behandlung wird durch ein multiprofessionelles Team gewährleistet. Es besteht aus Kinder- und Jugendpsychiatern, Diplom-Psychologen.

Durch eine enge Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten sowie mit anderen Institutionen wie Erziehungsberatungsstellen, Schulen, Schulpsychologen, Jugendämtern und Frühförderstellen wird in den Gesprächen entschieden, ob Sie mit Ihrem Anliegen an der richtigen Stelle sind oder es erfolgt eine Weitervermittlung an die zuständige Institution.

Was bieten wir an?

  • Krisengespräche
  • psychologische Diagnostik von Verhaltens- und
  • Lernstörungen
  • Schulhospitationen/Hausbesuche
  • Vorschaltambulanz (Entscheidung, ob ambulante, teilstationäre oder stationäre Behandlung)
  • Einzeltherapien (methodenübergreifend)
  • Familientherapien
  • Gruppentherapien (Kinder/Jugendliche/Eltern)

Welche Störungen behandeln wir?

  • Verhaltens- und Anpassungsstörungen mit Auffälligkeiten im sozialen und emotionalen Bereich
  • Kopfschmerzen und andere neuropsychiatrische Erkrankungen
  • Ängste und Kontaktprobleme
  • Lern- und Leistungsstörungen
  • Schulangst oder Schulschwänzen
  • Essstörungen (Anorexie, Bulimie, Adipositas)
  • Einnässen und Einkoten
  • Psychosen, Depressionen und Zwänge
  • Drogenmissbrauch
  • Entwicklungsstörungen, Autismus

Kontakt

Ansprechpartner:

Frau Krumrey, Frau van de Kamp

Tel. 03385 - 555 - 8070

E-Mail: piar.brandenburg@asklepios.com

Sprechstunden

Mehr über unsere Sprechstunden erfahren und einen Termin vereinbaren

Seite teilen: