Liebe Patienten, Angehörige und Zuweiser,

die Entwicklung der Corona-Pandemie sorgt weltweit für Verunsicherung und Ängste. Nichtsdestotrotz sind wir weiterhin wie gewohnt für Sie da und stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung. Wir haben umfassende Hygiene- und Schutzvorkehrungen getroffen, um Ihren Schutz zu gewährleisten. Bei Fragen und Sorgen können Sie uns jederzeit anrufen.

 

Mehr erfahren zu unseren Corona-Regelungen

Behandlung von Verengungen hirnzuführender Gefäße

Symptomatischen Engstellen, also Engstellen, die die Ursache für klinische Beschwerden darstellen, können in einigen Fällen auf gedehnt werden und mit einer Gefäßstütze (Stent) von innen im Rahmen einer Angiographie behandelt werden.

Ob dieses Verfahren oder eine Operation oder eine rein medikamentöse Behandlung in Frage kommt und welche der Methoden empfohlen werden sollte, wird Ihnen in der Neurologie des Asklepios Fachklinikums erläutert. Die endgültige Entscheidung treffen bei uns die Patienten.

Hierzu werden Ihnen die Verfahren mit ihren Möglichkeiten aber auch Risiken im persönlichen Gespräch dargestellt und Sie haben ausreichend Zeit für die Entscheidung.

Modernste Technik und hohe Spezialisierungen der Mitarbeiter garantieren eine professionelle Behandlung.

Seite teilen: