Liebe Patienten, Angehörige und Zuweiser,

die Entwicklung der Corona-Pandemie sorgt weltweit für Verunsicherung und Ängste. Nichtsdestotrotz sind wir weiterhin wie gewohnt für Sie da und stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung. Wir haben umfassende Hygiene- und Schutzvorkehrungen getroffen, um Ihren Schutz zu gewährleisten. Bei Fragen und Sorgen können Sie uns jederzeit anrufen.

 

Mehr erfahren zu unseren Corona-Regelungen

Interventionelle Methoden

Interventionen in der Radiologie bedeuten, dass mit Hilfe der Bildgebung nicht nur Diagnosen gestellt werden. Man macht sich die Bildgebung zu Nutze, um Prozesse, die man von außen kaum oder gar nicht sehen kann, möglichst schonend und sicher zu erreichen.

Die Anwendungsbereiche sind vielfältig und reichen von gezielter Schmerztherapie unter computertomographischer Kontrolle bis zur Eröffnung verschlossener Gefäße.

Auch hierbei kommt es entscheidend darauf an, nicht alles zu tun was möglich ist sondern nur das, was medizinische sinnvoll oder nötig ist.

Auch hier, wie in fast allen anderen Beriechen der Radiologe gibt es eine enge Kooperation mit den klinischen Kollegen. Alle drei Parteien: der Patient, die Kliniker und die Radiologie überlegen gemeinsam welcher Weg der effektivste und sicherste für Sie ist.

Seite teilen: