Dein Paddelschlag zu uns

Vom Strom mitreißen lassen und Teil unseres Pflegeteams werden.

Sichere Dir jetzt eine attraktive Starterprämie* in den Bereichen Neurologie oder Gerontopsychiatrie in Höhe von 2500 Euro.

 

Mehr erfahren
Stellenauschreibung AFK Brandenburg

Voraussetzungen für den Erhalt der „Starterprämie“:

  • Ein von dir und uns unterzeichneter Arbeitsvertrag als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder Altenpfleger (w/m/d),
  • du warst in den letzten 36 Monaten vor Beginn des Arbeitsverhältnisses nicht innerhalb des Asklepios-Konzerns (einschließlich Tochtergesellschaften) als Arbeitnehmer / Auszubildender beschäftigt,
  • dein Anspruch auf „Starterprämie“ entsteht am ersten Tag nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses (Stichtag),
  • dein Anspruch auf „Starterprämie“ ist ausgeschlossen, wenn dein Arbeitsverhältnis vor oder am Stichtag endet oder sich im gekündigten Zustand befindet,
  • bei Eigenkündigung oder wirksamer verhaltensbedingter Kündigung durch uns ergibt sich für dich eine gestaffelte Verpflichtung zur Rückzahlung der „Starterprämie“ abhängig von der Dauer des Beschäftigungsverhältnisses,
  • die „Starterprämie“ in Höhe von EUR 2.500,00 wird dir als Bruttozahlung gewährt,
  • deine Bewerbung muss spätestens bis zum 30.11.2020 eingegangen sein.

Gelenkdarstellung

Allen Gelenken des menschlichen Körpers droht die Gefahr durch Abnutzung oder Unfälle. Gelenkschmerzen sind ein häufiges Symptom.

Die MRT ist in der Lage die Gelenke einzeln mit sehr hoher Genauigkeit in verschiedenen Ebenen berührungsfrei innerhalb weniger Minuten darzustellen.

Aufgabe der Radiologie hierbei ist es eine von den klinischen Kollegen gestellte Verdachtsdiagnose mit Hilfe der Bildgebung schnell und schonend zu bestätigen oder auszuschließen und gegebenenfalls eine Alternativhypothese zu liefern.

Kritiker der Methode meinen, dass es ab einem bestimmten Alter kein gesundes Gelenk mehr gäbe und man in der Bildgebung zu viele krankhafte Befunde erheben würde.

Richtig ist, dass keine Bilder sondern Menschen mit ihren Beschwerden behandelt werden. Aber vor einer Behandlung wird im besten Fall eine korrekte Diagnose gestellt. Es ist nicht damit getan (irgendein) „Bild“ zu machen sondern genau die Bilder die zeigen worunter das Gelenk und damit der Patient leiden.

Genau dies ist unsere Aufgabe, der wir uns täglich seit Jahren mit Leidenschaft widmen.

Seite teilen: