Computertomographie (CT)

Bei der Computertomographie handelt es sich um eine ausgereifte Technologie bei der mit Hilfe von Röntgenstrahlen Schnittbilder vom Körper erzeugt werden.

Auch wenn die Computertomographie, in vielen Bereichen von der MRT verdrängt wird, gibt es noch einige Gebiete in der die CT der MRT ebenbürtig ist und wenige verbliebene Gebiete in denen die CT besser geeignet ist als die MRT eine exakte Diagnose zu stellen. Es gibt auch Einzelfälle, in denen man die Informationen aus beiden Modalitäten MRT und CT benötigt um eine zum richtigen Schluss zu kommen.

Gerade wenn zwei oder mehr Untersuchungsverfahren existieren, ist es von Vorteil wenn in einer Abteilung alle Verfahren verfügbar sind und beherrscht werden.

Anwendungsgebiete

Die Hauptanwendungsgebiete der CT, die auch den Nachteil der Strahlenbelastung aufwiegt sind meist akute absolute Notfallsituationen wie ein akuter Schlaganfall, der Verdacht auf eine Hirnblutung, ein schwerer Unfall aber auch die Suche nach einem Tumor insbesondere in Lunge und im Bauchraum.

Wir untersuchen, wenn es notwendig ist. Unser CT ist, 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr einsatzbereit. Wir untersuchen primär alle stationären Patienten unseres Fachklinikums.

Ambulante Patienten werden untersucht, wenn es sich um einen (neurologischen oder psychiatrischen) Notfall handelt und sie sich in der hiesigen Rettungsstelle vorstellen.

Darüber hinaus können wir vorstationäre Patienten untersuchen und ambulante Patienten unserer Spezialambulanzen.

Weitere Informationen

Nach Inkrafttreten des GKV-Versorgungsstärkungsgesetzes haben ambulante Kassenpatienten das Recht auf eine rasche Untersuchung. Wenn Ihnen die Wartezeit auf eine Untersuchung zu lange vorkommt, wenden Sie sich an Ihre Krankenkasse mit der Bitte um Kostenübernahme. Wie können oft innerhalb der gleichen Woche manchmal schon am nächsten Tag eine CT Untersuchung realisieren. Privat versicherte Patienten können ohne oder mit Überweisung einen Termin bei uns erhalten.

Seite teilen: