Dein Paddelschlag zu uns

Vom Strom mitreißen lassen und Teil unseres Pflegeteams werden.

Sichere Dir jetzt eine attraktive Starterprämie* in den Bereichen Neurologie oder Gerontopsychiatrie in Höhe von 2500 Euro.

 

Mehr erfahren
Stellenauschreibung AFK Brandenburg

Voraussetzungen für den Erhalt der „Starterprämie“:

  • Ein von dir und uns unterzeichneter Arbeitsvertrag als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder Altenpfleger (w/m/d),
  • du warst in den letzten 36 Monaten vor Beginn des Arbeitsverhältnisses nicht innerhalb des Asklepios-Konzerns (einschließlich Tochtergesellschaften) als Arbeitnehmer / Auszubildender beschäftigt,
  • dein Anspruch auf „Starterprämie“ entsteht am ersten Tag nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses (Stichtag),
  • dein Anspruch auf „Starterprämie“ ist ausgeschlossen, wenn dein Arbeitsverhältnis vor oder am Stichtag endet oder sich im gekündigten Zustand befindet,
  • bei Eigenkündigung oder wirksamer verhaltensbedingter Kündigung durch uns ergibt sich für dich eine gestaffelte Verpflichtung zur Rückzahlung der „Starterprämie“ abhängig von der Dauer des Beschäftigungsverhältnisses,
  • die „Starterprämie“ in Höhe von EUR 2.500,00 wird dir als Bruttozahlung gewährt,
  • deine Bewerbung muss spätestens bis zum 30.11.2020 eingegangen sein.

Ambulanz: Epilepsie und Anfallserkrankungen

Prof. Dr. Stephan Schreiber, Ärztlicher Leiter Neurologie

Die ambulante Behandlung von Menschen mit Epilepsie und Anfallserkrankungen ist in unserer Klinik im Rahmen der §116B-Epilepsieambulanz möglich. Unsere Patienten profitieren von der engen Verzahnung von Ambulanz und Klinik. So stehen uns diagnostisch MRT, EEG und Video-EEG zur Einordnung der Erkrankung zur Verfügung. Neben der Behandlung und medikamentösen Einstellung ist uns jedoch auch die sozialmedizinische Versorgung unserer Patienten ein besonderes Anliegen. Wir bieten hier eine umfangreiche Beratung, sei es bei der Berufswahl, in Sachen Fahrtauglichkeit, Kinderwunsch oder auch bei sportlichen Aktivitäten und Reisen. Neben unseren in der Epilepsietherapie erfahrenen Ärzten unterstützen auch Sozialarbeiter und Psychologen unsere Patienten. Durch die Anbindung an die Klinik für Neurologie ist ohne Wechsel der Therapeuten auch eine eventuell erforderliche stationäre Behandlung möglich.

Ihr Weg in unsere Ambulanz:

Sprechen Sie uns an

Madlen Räcke

Madlen Räcke

Anmeldung & Auskunft

Seite teilen: