Dein Paddelschlag zu uns

Vom Strom mitreißen lassen und Teil unseres Pflegeteams werden.

Sichere Dir jetzt eine attraktive Starterprämie* in den Bereichen Neurologie oder Gerontopsychiatrie in Höhe von 2500 Euro.

 

Mehr erfahren
Stellenauschreibung AFK Brandenburg

Voraussetzungen für den Erhalt der „Starterprämie“:

  • Ein von dir und uns unterzeichneter Arbeitsvertrag als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder Altenpfleger (w/m/d),
  • du warst in den letzten 36 Monaten vor Beginn des Arbeitsverhältnisses nicht innerhalb des Asklepios-Konzerns (einschließlich Tochtergesellschaften) als Arbeitnehmer / Auszubildender beschäftigt,
  • dein Anspruch auf „Starterprämie“ entsteht am ersten Tag nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses (Stichtag),
  • dein Anspruch auf „Starterprämie“ ist ausgeschlossen, wenn dein Arbeitsverhältnis vor oder am Stichtag endet oder sich im gekündigten Zustand befindet,
  • bei Eigenkündigung oder wirksamer verhaltensbedingter Kündigung durch uns ergibt sich für dich eine gestaffelte Verpflichtung zur Rückzahlung der „Starterprämie“ abhängig von der Dauer des Beschäftigungsverhältnisses,
  • die „Starterprämie“ in Höhe von EUR 2.500,00 wird dir als Bruttozahlung gewährt,
  • deine Bewerbung muss spätestens bis zum 30.11.2020 eingegangen sein.

"Kinder aus der Klemme" Gruppenarbeit für Eltern in Konflikthaften Trennungen

Die Gruppe "Kinder aus der Klemme" wird als ambulante therapeutische Gruppe von der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Institutsambulanz Brandenburg angeboten.

IHR/DEIN WEG ZU UNS

In vielen Fällen, in denen Kinder und Familien Hilfe in unserer Klinik suchen, liegt eine Trennungssituation der Eltern vor. Oft können Eltern gute Lösungen für Ihre Kinder finden und bleiben auch trotz einer Trennung in einem konstruktiven Kontakt, um die Versorgung der Kinder auf psychischer, seelischer und körperlicher Ebene sicherzustellen. In wenigen Fällen kommt es zu konflikthaften oder sogar zu hoch konflikthaften Trennungen. In diesen Fällen besteht ein ausgeprägter Leidensdruck bei den Kindern. Obwohl beide Eltern das Wohl des Kindes im Blick haben, ist es Ihnen oft nicht möglich, die Konflikte auf der Elternebene zu klären und für eine angemessene Kommunikation zu sorgen. Die Kinder geraten in die „Klemme“ oder sitzen „zwischen den Stühlen“ und entwickeln pathologische Reaktionen in den konflikthaften Familiensystemen. Um den Familien in diesen Situationen helfen zu können, haben wir in unserer Klinik das Angebot "Kinder aus der Klemme" implementiert.

GANZ AUF SIE UND IHR KIND ABGESTIMMT: UNSER BEHANDLUNGSANGEBOT

Therapieball

Die Gruppe "Kinder aus der Klemme" stellt eine therapeutische Intervention für Familien in hoch konflikthaften Trennungen dar. Die holländischen Therapeuten Justine von Lawick und Margret Visser haben ein effektives gruppentherapeutisches Konzept entwickelt, um in diesen hoch strittigen Situationen kleine positive Schritte vorwärts zu kommen. Für die Kinder stellt ein kleiner Schritt in die positive Richtung oft eine große Erleichterung dar. Das Therapieprogramm umfasst zwei individuelle Gespräche für die einzelnen Familien mit acht anschließenden Gruppensitzungen. Die Gruppe wird von mehreren Therapeuten begleitet. Die Kinder werden ebenfalls in einer separaten Gruppe begleitet. Wir freuen uns, dieses moderne und effektive Behandlungsangebot in unserer Klinik anbieten zu können.

IHRE KONTAKTMÖGLICHKEITEN

Bei Interesse an einem Informationsgespräch zum Programm "Kinder aus der Klemme" nehmen Sie gerne Kontakt zu unserer Kinder- und Jugendpsychiatrischen Institutsambulanz Brandenburg.

In unseren Institutsambulanzen finden Sie ein Beratungs-, Diagnostik- und Behandlungsangebot für alle psychischen Störungen des Kindes- und Jugendalters.

Alle Kontaktdaten unserer Ambulanzen entnehmen Sie bitte dem folgenden Link:

Institutsambulanzen

Seite teilen: