Dein Paddelschlag zu uns

Vom Strom mitreißen lassen und Teil unseres Pflegeteams werden.

Sichere Dir jetzt eine attraktive Starterprämie* in den Bereichen Neurologie oder Gerontopschychiatrie in Höhe von 2500 Euro.

 

Mehr erfahren
Stellenauschreibung AFK Brandenburg

Voraussetzungen für den Erhalt der „Starterprämie“:

  • Ein von dir und uns unterzeichneter Arbeitsvertrag als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder Altenpfleger (w/m/d),
  • du warst in den letzten 36 Monaten vor Beginn des Arbeitsverhältnisses nicht innerhalb des Asklepios-Konzerns (einschließlich Tochtergesellschaften) als Arbeitnehmer / Auszubildender beschäftigt,
  • dein Anspruch auf „Starterprämie“ entsteht am ersten Tag nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses (Stichtag),
  • dein Anspruch auf „Starterprämie“ ist ausgeschlossen, wenn dein Arbeitsverhältnis vor oder am Stichtag endet oder sich im gekündigten Zustand befindet,
  • bei Eigenkündigung oder wirksamer verhaltensbedingter Kündigung durch uns ergibt sich für dich eine gestaffelte Verpflichtung zur Rückzahlung der „Starterprämie“ abhängig von der Dauer des Beschäftigungsverhältnisses,
  • die „Starterprämie“ in Höhe von EUR 2.500,00 wird dir als Bruttozahlung gewährt,
  • deine Bewerbung muss spätestens bis zum 31.05.2020 eingegangen sein.

Genusstherapie

Genusstherapie

Das Genusstraining ist ein euthymes Therapieverfahren, in dem Sie sensibilisiert werden sollen, achtsamer mit sich, ihren Gefühlen, Bedürfnissen und Kräften umzugehen, indem Sie bewusst Positiva in ihren Alltag integrieren. Es wird vermittelt, dass das „Genießen“ bestimmte Rahmenbedingungen voraussetzt und  dass man sich mit recht einfachen Mitteln Situationen schaffen kann, die als angenehm und genussvoll erlebt werden können.

In dem Gruppentherapieangebot  werden die Teilnehmer mit kleinen praktischen Übungen zur Aufmerksamkeitsfokussierung und Wahrnehmungsdifferenzierung eingeladen, sich auf ihre Sinneswahrnehmungen einzulassen und Genussvolles zu entdecken oder sich an bereits bekannte wohltuende Verhaltensweisen zu erinnern und diese wieder verstärkt in ihren Alltag einfließen zu lassen.

Seite teilen: