Liebe Patienten, Angehörige und Zuweiser,

die Entwicklung der Corona-Pandemie sorgt weltweit für Verunsicherung und Ängste. Nichtsdestotrotz sind wir weiterhin wie gewohnt für Sie da und stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung. Wir haben umfassende Hygiene- und Schutzvorkehrungen getroffen, um Ihren Schutz zu gewährleisten. Bei Fragen und Sorgen können Sie uns jederzeit anrufen.

 

Mehr erfahren zu unseren Corona-Regelungen

Bibliotherapie

Bibliotherapie

Lesen als Medizin - Als eine Form der Kreativen Therapien ist die Bibliotherapie ein Gruppentherapieangebot, in dem die gestaltete Sprache als therapeutisches Medium genutzt wird. Neben der Freude an der Literatur stehen die Reaktivierung emotionaler Affekte und die Förderung der Reflexionsfähigkeit im Mittelpunkt. Ausgewählte literarische Texte (Kurzgeschichten, Märchen, Parabeln u. a.) werden gemeinsam gelesen. Die Gruppenteilnehmer werden angeregt, Empfindungen und Stimmungen zu beschreiben und sich den Assoziationen, Erinnerungen und Gefühlen, die der Text in ihnen ausgelöst hat, zuzuwenden, so dass eine achtsame  Annäherung an sich und an  relevante Themen des eigenen Lebens möglich wird. Es wird dabei Wert auf eine möglichst optimistische Grundstimmung der Texte und eine vertrauensvolle empathische Atmosphäre in der Gruppe gelegt.

Seite teilen: