Liebe Patienten, Angehörige und Zuweiser,

die Entwicklung der Corona-Pandemie sorgt weltweit für Verunsicherung und Ängste. Nichtsdestotrotz sind wir weiterhin wie gewohnt für Sie da und stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung. Wir haben umfassende Hygiene- und Schutzvorkehrungen getroffen, um Ihren Schutz zu gewährleisten. Bei Fragen und Sorgen können Sie uns jederzeit anrufen.

 

Mehr erfahren zu unseren Corona-Regelungen

Langzeit-Blutdruckmessung

Bei der Langzeit-Blutdruckmessung erfolgen wiederholte automatisierte Messungen mit Hilfe eines kleinen tragbaren Gerätes über einen längeren Zeitraum (meist 24 Stunden).

Gründe für eine Untersuchung

Zur Entscheidung über eine blutdrucksenkende Therapie ist es wichtig zu wissen, ob und wie häufig der Blutdruck im Lauf eines Tages bzw. einer Nacht zu hoch ist. Bei Wiederholungsuntersuchungen lässt sich prüfen, ob ein eingenommenes blutdrucksenkendes Medikament ausreichend wirkt.

Untersuchungsablauf

Ein kleines Gerät, welches mit einer Oberarmblutdruckmanschette verbunden ist, misst zu festgelegten Zeiten (3 – 4 mal/Std.) automatisch den Blutdruck. Dadurch entsteht ein Tagesprofil der Messwerte, welches zur Beurteilung der Erkrankung und des Therapiebedarf wichtige Informationen liefert.

Seite teilen: