Plastisch rekonstruktive Chirurgie

Die plastisch-rekonstruktive Chirurgie ist eines unserer besonders spezialisierten Bereiche und umfasst alle Eingriffe zur Wiederherstellung des äußeren Erscheinungsbildes sowie der Körperfunktionen im HNO-Bereich. Hierzu gehören Rekonstruktionen äußerer Defekte im Gesicht und am Hals sowie die Wiederherstellung der Sprech- und Schluckfunktion nach Tumoroperationen oder nach Unfällen. Darüber hinaus führen wir Nervenrekonstruktionen (z.B. des Gesichtsnervs/N. fazialis) und Rekonstruktionen bei Gesichtslähmungen durch. Für die Rekonstruktion bieten wir Ihnen an unserem Zentrum das gesamte Spektrum der operativen Möglichkeiten für den Kopf-Hals- und Gesichtsbereich an.

plastisch rek chr02

Unser Behandlungsangebot

Lokale Plastiken für kleine Defekte

Kleinere Defekte im Gesicht und Kopf-Hals-Bereich lassen sich oft durch kleine, lokale Lappenplastiken decken. Der Aufwand für den Patienten ist gering und das Ergebnis ästhetisch anspruchsvoll.

Lokoregionäre gestielte Lappenplastiken

Größere Defekte erfordern für den Verschluss und die Rekonstruktion gelegentlich eine entsprechende Gewebemasse. In solchen Fällen kann ein Verschluss mit gestielten Lappenplastiken oder mit anspruchsvollen mikrovaskulären Transplantationen erfolgen.

Bei lokoregionären Lappenplastiken kann je nach Bedarf der Defektdeckung Hautlappen, Haut-Faszienlappen oder ein Haut-Faszien-Muskellappen gewonnen und für die Rekonstruktion des Defekt verwendet werden.

Als lokoregionäre Lappen nutzen wir u.a. :

  • Supraklavikulärer Lappen
  • Submentallappen
  • Pectoralis-major-Lappen
  • Deltopectorallappen
  • Temporalislappen
  • Wangenfettlappen
  • Gaumenlappen
  • Schilddrüsenlappen

Mikrovaskuläre freie Transplantate

Mikrovaskuläre freie Transplantate sind der heutige Goldstandard in der rekonstruktiven Kopf-Hals- und Gesichtschirurgie. Die Vielfalt der Transplantate und die unterschiedlichsten Größen, Formen und Beschaffenheiten ermöglichen eine sehr präzise Anpassung der rekonstruktiven Maßnahme an den zu rekonstruierenden Defekt. Hierdurch werden nicht nur die optimale Wiederherstellung der Form sondern auch der Körperfunktionen gewährleistet.

Als mikrovaskuläre, freie Transplantate stehen bei uns u.a. zur Verfügung:

  • Unterarmtransplantat (Radialis)
  • Oberschenkeltransplantat (Anterolateraler Oberschenkel)
  • Fibulatransplantat
  • Unterschenkeltransplantat (u.a. Suralistransplantat)
  • Gracilistransplantat
  • Latissimus dorsi-Transplantat
  • Skapulatransplantat

Seite teilen: