Pflege im Aufwind!

Jetzt bewerben, in Bad Tölz landen und attraktive Startprämie sichern.*

Jetzt anfangen als examinierter Gesundheits-und Krankenpfleger an den Asklepios Kliniken Bad Tölz zu arbeiten und attraktive Startprämie von bis zu einmalig EUR 5.000,00* sichern.

Oder ruf an: 01525 1936993

Mehr Informationen
Bild: Pflegerin mit Gleitschirm
  • *Voraussetzungen für den Erhalt der Startprämie:
  • *Die Höhe der Startprämie ist abhängig vom Beschäftigungsverhältnis(Vollzeit/Teilzeit). Endet das Arbeitsverhältnis/Anstellungsverhältnis vor dem Ablauf von 24 Monaten, ist die Startprämie (abhängig von der Dauer des Arbeitsverhältnisses) voll oder anteilig zurückzuerstatten.

Der Arbeitnehmer erhält bei Beschäftigungsaufnahme in der Stadtklinik mit der ersten Vergütungszahlung eine sog. ‚Starthilfe‘ in Höhe von einmalig Euro 5.000,-- brutto (bei Teilzeitkräften dementsprechend anteilig). Falls das Arbeitsverhältnis in oder zum Ablauf der Probezeit endet, ist der Arbeitnehmer zur Rückzahlung dieses Betrages verpflichtet.

Rückzahlungsmodalitäten:

  • Bis 6 Monate (Probezeit) 100 Prozent Rückzahlungsverpflichtung.
  • 7-12 Monate: 50 Prozent
  • 13-24 Monate: 25 Prozent
  • >24 Monate: 0 Prozent

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden: Datenschutzerklärung

Fachmagazin medtropole

Dialog zwischen Klinik und niedergelassenen Ärzten

Die medtropole ist die erste Fachzeitschrift für den Dialog zwischen Klinik und niedergelassenen Ärzten, die mit wissenschaftlichen Artikeln aus unterschiedlichsten Fachgebieten über neue medizinische Verfahren informiert. Im Fokus stehen klar strukturierte Fachinformationen mit hohem Nutzwert für die Praxis.

Durch Zusammenwirken von Klinikärzten und niedergelassenen Kollegen hat die medtropole den Anspruch, den fachlichen Austausch zu fördern und die aktuelle hochwertige Fachinformation zu bieten. Fachbeirat und Redaktion der medtropole sind mit namhaften Vertretern der großen Fächer und Zentren der Asklepios Kliniken besetzt.

Außerdem enthält die Zeitschrift wissenschaftliche Diskussionen, bei denen eine Erkrankung und deren Behandlung aus unterschiedlichen Fachrichtungen beleuchtet werden und die festen Rubriken „Notfallmedizin“, „Mikrobiologie & Hygiene“ und „Qualität & Patientensicherheit“.

Neben dem "Flaggschiff" der Medtropole Hamburg erscheint sie auch in weiteren Regionen.

Seite teilen: