Pflege im Aufwind!

Jetzt bewerben, in Bad Tölz landen und attraktive Startprämie sichern.*

Jetzt anfangen als examinierter Gesundheits-und Krankenpfleger an den Asklepios Kliniken Bad Tölz zu arbeiten und attraktive Startprämie von bis zu einmalig EUR 5.000,00* sichern.

Oder ruf an: 01525 1936993

Mehr Informationen
Bild: Pflegerin mit Gleitschirm
  • *Voraussetzungen für den Erhalt der Startprämie:
  • *Die Höhe der Startprämie ist abhängig vom Beschäftigungsverhältnis(Vollzeit/Teilzeit). Endet das Arbeitsverhältnis/Anstellungsverhältnis vor dem Ablauf von 24 Monaten, ist die Startprämie (abhängig von der Dauer des Arbeitsverhältnisses) voll oder anteilig zurückzuerstatten.

Der Arbeitnehmer erhält bei Beschäftigungsaufnahme in der Stadtklinik mit der ersten Vergütungszahlung eine sog. ‚Starthilfe‘ in Höhe von einmalig Euro 5.000,-- brutto (bei Teilzeitkräften dementsprechend anteilig). Falls das Arbeitsverhältnis in oder zum Ablauf der Probezeit endet, ist der Arbeitnehmer zur Rückzahlung dieses Betrages verpflichtet.

Rückzahlungsmodalitäten:

  • Bis 6 Monate (Probezeit) 100 Prozent Rückzahlungsverpflichtung.
  • 7-12 Monate: 50 Prozent
  • 13-24 Monate: 25 Prozent
  • >24 Monate: 0 Prozent

Gallensteine

Die Gallenblase ist ein Organ im rechten Oberbauch, das unter der Leber liegt. Hier sammelt sie den Saft der Leber, der dann bei Bedarf in den Zwölffingerdarm abgegeben wird, um hier die Verdauung von fettlöslichen Substanzen zu unterstützen. Probleme machen Gallensteine, die eine Reizung oder Entzündung der Gallenblase, der Gallenwegen oder der Bauchspeicheldrüse hervorrufen können.

Wir helfen Ihnen ausßerdem bei

  • Gallensteinen und Gallenkoliken
  • Akuten Entzündung der Gallenblase
  • Polypen
  • Gallenblasen oder Gallengangskrebs
  • Entzündungen der Bauchspeicheldrüse
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Gallenblasensteine sind sehr häufig und verursachen zunächst keinerlei Beschwerden. Zufällig im Rahmen einer anderen Untersuchung entdeckt, müssen sie nicht zwingend behandelt werden. Gehen die Steine über den Hauptgallengang ab, können jedoch Beschwerden auftreten, die zu einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse führen können. Ist das der Fall muss die Gallenblase operativ entfernt werden.  In  90 Prozent der Fälle führen wir diesen Eingriff  minimal-invasiv durch.

Auch an der Bauchspeicheldrüse kann sowohl bei akuten als auch bei chronischen Entzündungen ein operativer Eingriff notwendig werden. Auch hier sind sie bei uns in den richtigen Händen.

Seite teilen: