Pflege im Aufwind!

Jetzt bewerben, in Bad Tölz landen und attraktive Startprämie sichern.*

Jetzt anfangen als examinierter Gesundheits-und Krankenpfleger an den Asklepios Kliniken Bad Tölz zu arbeiten und attraktive Startprämie von bis zu einmalig EUR 5.000,00* sichern.

Oder ruf an: 01525 1936993

Mehr Informationen
Bild: Pflegerin mit Gleitschirm
  • *Voraussetzungen für den Erhalt der Startprämie:
  • *Die Höhe der Startprämie ist abhängig vom Beschäftigungsverhältnis(Vollzeit/Teilzeit). Endet das Arbeitsverhältnis/Anstellungsverhältnis vor dem Ablauf von 24 Monaten, ist die Startprämie (abhängig von der Dauer des Arbeitsverhältnisses) voll oder anteilig zurückzuerstatten.

Der Arbeitnehmer erhält bei Beschäftigungsaufnahme in der Stadtklinik mit der ersten Vergütungszahlung eine sog. ‚Starthilfe‘ in Höhe von einmalig Euro 5.000,-- brutto (bei Teilzeitkräften dementsprechend anteilig). Falls das Arbeitsverhältnis in oder zum Ablauf der Probezeit endet, ist der Arbeitnehmer zur Rückzahlung dieses Betrages verpflichtet.

Rückzahlungsmodalitäten:

  • Bis 6 Monate (Probezeit) 100 Prozent Rückzahlungsverpflichtung.
  • 7-12 Monate: 50 Prozent
  • 13-24 Monate: 25 Prozent
  • >24 Monate: 0 Prozent

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden: Datenschutzerklärung

Patienteninformationen der Europäischen Gesellschaft für Urologie

Sie haben eine urologische Erkrankung? Es ist nur natürlich, dass Sie in kurzer Zeit möglichst viele Informationen über diese Erkrankung erhalten wollen: Oftmals wird das Internet zur Suche nach Antworten zu Rat gezogen. Die Netzsuche birgt Risiken: Selbst für Ärzte ist es bisweilen schwierig zu unterscheiden, ob die präsentierten Informationen verlässlich sind, oder kommerziellen Zwecken dienen.

Deshalb laden wir Sie ein, das Informationsangebot der Europäischen Gesellschaft für Urologie zu nutzen, welches von Asklepios für Sie ins Deutsche übersetzt worden ist.

Die hier vorgestellten Informationen wurden gemeinsam von Ärzten, Pflegekräften und Betroffenen für Sie erstellt. Sie basieren zu 100% auf den urologischen Leitlinien und sind frei von äußeren Einflüssen. Sie stellen den aktuellen Stand der Wissenschaft verständlich - ergänzt mit anschaulichen Grafiken - aus der Perspektive von Patienten dar.

Nutzen Sie diese Informationen, um sich auf das Gespräch mit Ihrem Arzt vorzubereiten, Informationen über Ihre Krankheit und Therapie zu finden und sich auf die anstehende Behandlung vorzubereiten.

Sollte Deutsch nicht Ihre Muttersprache sein, finden Sie die Informationen in insgesamt 16 Sprachen übersetzt.

Seite teilen: