Pflege im Aufwind!

Jetzt bewerben, in Bad Tölz landen und attraktive Startprämie sichern.*

Jetzt anfangen als examinierter Gesundheits-und Krankenpfleger an den Asklepios Kliniken Bad Tölz zu arbeiten und attraktive Startprämie von bis zu einmalig EUR 5.000,00* sichern.

Oder ruf an: 01525 1936993

Mehr Informationen
Bild: Pflegerin mit Gleitschirm
  • *Voraussetzungen für den Erhalt der Startprämie:
  • *Die Höhe der Startprämie ist abhängig vom Beschäftigungsverhältnis(Vollzeit/Teilzeit). Endet das Arbeitsverhältnis/Anstellungsverhältnis vor dem Ablauf von 24 Monaten, ist die Startprämie (abhängig von der Dauer des Arbeitsverhältnisses) voll oder anteilig zurückzuerstatten.

Der Arbeitnehmer erhält bei Beschäftigungsaufnahme in der Stadtklinik mit der ersten Vergütungszahlung eine sog. ‚Starthilfe‘ in Höhe von einmalig Euro 5.000,-- brutto (bei Teilzeitkräften dementsprechend anteilig). Falls das Arbeitsverhältnis in oder zum Ablauf der Probezeit endet, ist der Arbeitnehmer zur Rückzahlung dieses Betrages verpflichtet.

Rückzahlungsmodalitäten:

  • Bis 6 Monate (Probezeit) 100 Prozent Rückzahlungsverpflichtung.
  • 7-12 Monate: 50 Prozent
  • 13-24 Monate: 25 Prozent
  • >24 Monate: 0 Prozent

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden: Datenschutzerklärung

Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes

Die Gastroenterologie widmet sich unter anderem Patienten mit Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Unsere Ultraschall- und Endoskopieabteilung bietet eine Vielzahl an moderneren Untersuchungsmethoden. Wir sind in der Lage, neben der Gastroskopie (Magenspiegelung), der Koloskopie (Darmspiegelung) auch die Endosonographie (Endoskopischer Ultraschall von innen) mit Punktionen durchzuführen.

Unser Behandlungsangebot

Transabdominelle und endosonografische Ultraschalluntersuchungen einschließlich diagnostischer und therapeutischer Punktionen. Kontrastverstärkter ultraschall (CEUS) und die Elastographie (Bestimmung der Lebersteifigkeit).

  •  Magenspiegelung mit Blutstillung, Polypenabtragung, Aufdehnung bei Stenosen (Verengungen) ggf. mit Einlage von Metallstents, Spaltung von Zenker`schen Divertikeln.
     
  • Ambulante und stationäre Darmspiegelung (sowie Vorsorge-Untersuchungen) mit Polyenpabtragung. Endoskopische Vollwandresektion mit dem FTRD-System.
     
  • 24h Rufbereitschaft für Endoskopie
     
  • Gastroenterologische Funktionsdiagnostik mit pH-Metrie, Manometrie und H2-Atemtests.

Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge:

Wir besprechen persönlich mit Ihnen die weitere Behandlung nach Ihrem Aufenthalt bei uns im Krankenhaus. Das weiterführende Therapiekonzept wird individuell festgelegt.

Seite teilen: