Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes

Die Gastroenterologie widmet sich unter anderem Patienten mit Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Unsere hochmoderne Ultraschall- und Endoskopieabteilung bietet eine Vielzahl an moderneren Untersuchungsmethoden. Wir sind in der Lage neben der Gastroskopie (Magenspiegelung) inklusive Polypenabtragung, der Koloskopie (Darmspiegelung) auch endosonografische Techniken in der Klinik durchzuführen.

Weiterhin können in den meisten Fällen Blutungen aus dem Magen- und Darmtrakt endoskopisch gestillt und Verengungen (Stenosen) der Gallenwege und des Magen-Darm-Trakts können mithilfe der Endoskopie geweitet und mit Metallprothesen (Stents) offen gehalten werden. Hierfür stehen uns Geräte der neusten Generation zur Verfügung.

Unser Behandlungsangebot

•Transabdominelle und endosonografische Ultraschalluntersuchungen einschließlich diagnostische und therapeutische Punktionen sowie kontrastunterstützte (CEUS) Untersuchungen

 •Magenspiegelung inklusive Polypabtragung, Aufdehnung bei Stenosen (Verengung), Blutstillung

 •Ambulante und stationäre Darmspiegelung (sowie Vorsorge-Untersuchungen) inklusive Polypabtragung

 •Notfalluntersuchungen bei Magendarmblutung mit Blutstillung

 •24h Rufbereitschaft für Endoskopie

Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge:

Wir besprechen persönlich mit Ihnen die weitere Behandlung nach Ihrem Aufenthalt bei uns im Krankenhaus. Je nach Erkrankung ist das weitere Therapiekonzept bei Entlassung individuell festgelegt.

Seite teilen: