Roboter - assistierte (da Vinci) Chirurgie:

Das da Vinci Operationssystem

da-vinci-system komplett
© Asklepios Stadtklinik Bad Tölz / Intuitive Surgical

Bei Operationen mit dem da Vinci – System bedient der Arzt die chirurgischen Instrumente von einer Konsole aus, welche im OP-Saal neben dem Op-Tisch steht. Das Operationsfeld wird für den Operateur auf eine sehr angenehme Weise in einer stark vergrößerten 3D-HD Sicht dargestellt. Dadurch werden die Wahrnehmung und das Verständnis der anatomischen Strukturen deutlich erleichtert. Das da Vinci – System überträgt die Finger- und Handbewegungen des Operateurs in sieben Freiheitsgraden zitterfrei und präzise an winzige Instrumente im Körper des Patienten.

Mit den Füßen bedient der Chirurg zusätzlich über Pedale u.a. die Einstellung der Kamera und kann zwischen verschiedenen Instrumenten wechseln. So gesehen ist der da Vinci kein Roboter, sondern ein sog. „master-slave System“, das lediglich das umsetzt, was der Operateur steuert.

 Wie die aktuelle Literatur zeigt, sind Patienten nach Eingriffen mittels "da Vinci" meist schneller wieder fit, benötigen weniger Schmerzmittel und entwickeln seltener Komplikationen als bei offenen Verfahren.

Unser Behandlungsangebot

Diese folgenden Eingriffe operieren wir bei geeigneten Indikationen auch mit dem da Vinci SI-System:

  • Magenkrebs (GIST, Magenkarzinom)
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs
  • Dickdarmkrebs (Kolonkarzinom)
  • Mastdarmkrebs und Analkrebs (Rektumkarzinom, Analkarzinom)
  • Divertikulitis des Sigmadarmes (Sigmadivertikelkrankheit, Sigmadivertikulitis)
  • Lebertumore (Lebermetastasen)
  • Chronische Verstopfung (Obstipation)
  • Refluxerkrankungen (Sodbrennen)
  • Stuhlinkontinenz

Seite teilen: