Alles im grünen Bereich?

Werde mit einem Paddelschlag Teil unseres Pflegeteams in der Neurologie und sichere Dir eine attraktive Starterprämie in Höhe von 2500 Euro.

 

Mehr Informationen
Pop-Up Personalaquise

Voraussetzungen für den Erhalt der „Starterprämie“:

  • Ein von dir und uns unterzeichneter Arbeitsvertrag als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder Altenpfleger (w/m/d),
  • du warst in den letzten 36 Monaten vor Beginn des Arbeitsverhältnisses nicht innerhalb des Asklepios-Konzerns (einschließlich Tochtergesellschaften) als Arbeitnehmer / Auszubildender beschäftigt,
  • dein Anspruch auf „Starterprämie“ entsteht am ersten Tag nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses (Stichtag),
  • dein Anspruch auf „Starterprämie“ ist ausgeschlossen, wenn dein Arbeitsverhältnis vor oder am Stichtag endet oder sich im gekündigten Zustand befindet,
  • bei Eigenkündigung oder wirksamer verhaltensbedingter Kündigung durch uns ergibt sich für dich eine gestaffelte Verpflichtung zur Rückzahlung der „Starterprämie“ abhängig von der Dauer des Beschäftigungsverhältnisses,
  • die „Starterprämie“ in Höhe von EUR 2.500,00 wird dir als Bruttozahlung gewährt,
  • deine Bewerbung muss spätestens bis zum 30.11.2020 eingegangen sein.

Klinikleitbild

Haupteingang

Das Wohl des Menschen bestimmt unser Handeln.

Unser Ziel ist es, alle Patienten mit Ihren Angehörigen ein Optimum an Lebensqualität zu ermöglichen.

Konstruktive Zusammenarbeit mit externen Kooperationspartnern ist für uns Selbstverständlichkeit.

Wir verstehen uns als multiprofessionelles Team, in dem jeder Mitarbeiter sich entfalten und entwickeln kann.

Wir streben ein hohes Maß an Qualität auch unter wechselnden gesundheitspolitischen Bedingungen an.

Wir arbeiten nach differenzierten und spezialisierten Therapie- und Pflegeleitlinien.

Wichtig ist uns der Kontakt zur Öffentlichkeit unter Wahrung der Persönlichkeitsrechte des Patienten.

Wir legen Wert auf die effiziente Nutzung wirtschaftlicher Mittel.

 

Rehabilitation heißt für uns, den Rehabilitanden schätzen, seine Defizite erkennen, seine Ressourcen einzubeziehen:

  • Funktionen zu verbessern

  • Aktivitäten zu fördern

  • an besserer Teilhabe gemeinsam zu arbeiten

Seite teilen: