Liebe Patienten, Angehörige und Zuweiser,

die Entwicklung der Corona-Pandemie sorgt weltweit für Verunsicherung und Ängste. Nichtsdestotrotz sind wir weiterhin wie gewohnt für Sie da und stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung. Wir haben umfassende Hygiene- und Schutzvorkehrungen getroffen, um Ihren Schutz zu gewährleisten. Bei Fragen und Sorgen können Sie uns jederzeit anrufen.

 

Mehr erfahren zu unseren Corona-Regelungen

Spezialisierte Pflege in unserer Klinik

Spezialisierte Pflegekräfte für Schlaganfallpatienten(Stroke-Nurses)

Jährlich erleiden tausende von Menschen einen Schlaganfall. Dieser ist oftmals auch die Folge einer resultierenden Pflegebedürftigkeit. Um dem Krankheitsbild kompetent und mit bestem Wissen begegnen zu können, haben wir auf unserer Schlaganfallstation qualifizierte Schwestern, welche sich in der Thematik des Schlaganfalls und der Versorgung weitergebildet haben, die sogenannten ,,Stroke-Nurses“.

Diese wurden speziell ausgebildet, um Schlaganfallpatienten nach aktuellen medizinischen und pflegerischen Standards behandeln zu können. Durch eine spezielle Qualifikation verfügen die Schwestern und Pfleger über ein umfangreiches Wissen, um Schlaganfallpatienten in dieser schwierigen und bedrohlichen Situation versorgen, behandeln und begleiten zu können.

Die Aufgaben von ,,Stroke-Nurses“ liegen darin, mit Hilfe aktuellster Technik den Patienten engmaschig zu überwachen, um somit frühzeitig Komplikationen zu erkennen. Sie können kompetent in akuten Situationen reagieren und mit besten Kenntnissen für die Sicherheit der Schlaganfallpatienten sorgen.  In jeglicher Situation behalten sie den Überblick und stellen somit auch ein wichtiges Bindeglied in der medizinischen, therapeutischen und rehabilitativen Versorgung der Patienten dar.

Spezialisierte Pflegekräfte für Patienten der neurologischen Frührehabilitation

Bei schweren neurologischen Erkrankungen wie z. B. einem Schlaganfall können die Weichen für den erfolgreichen Verlauf der Rehabilitation nicht früh genug gestellt werden. Je schneller, gezielter und intensiver die Therapie nach der Akutbehandlung beginnt, umso besser sind die Aussichten. Wir übernehmen die komplexe pflegerische Versorgung von Patienten mit schweren neurologischen Einschränkungen in der Phase B.

Wir sind erfahren in der multimodalen neurologischen Frührehabilitation und verfügen über Zusatzausbildungen in den Bereichen Intensivpflege, Bobath und Kinästhetik. Über die Basis- und Behandlungspflege hinaus erbringen wir täglich 180 Minuten therapeutisch-aktivierende Pflege. Das heißt, dass wir den Patienten dahingehend motivieren, Alltagstätigkeiten mit pflegerischer Unterstützung neu zu erlernen und zu üben. Ziel ist die Wiedererlangung der größtmöglichen Selbstständigkeit.

Die berufsbegleitende Fachqualifikation Gesundheits- und Krankenpfleger/in in der neurologischen Frührehabilitation gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Auf dem Theorieprogramm stehen u.a. Krankheitsbilder der Neurologie und der inneren Medizin, spezielle Therapieformen, Pharmakologie sowie ethische und rechtliche Aspekte. Der praktische Teil umfasst neben Modulen u.a. zu basaler Stimulation, Esstraining und Sturzprophylaxe auch Hospitationen in den Bereichen Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie. Das Abschlussexamen besteht aus einer praktischen und einer mündlichen Prüfung.

Seite teilen: