Intensiv- und Anästhesiepflege – Alltag im Grenzbereich

Wer schwerstkranke Menschen im Bereich der Intensivpflege und der Anästhesie betreut, kann dabei auch an persönliche Grenzen stoßen. Mit diesem berufsbegleitenden Angebot am Bildungszentrum Wiesbaden möchten wir Ihnen die erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse vermitteln, um für diese tägliche Herausforderung in einem Hochrisikobereich bestmöglich gewappnet zu sein. Wir helfen Ihnen, die Ihnen anvertrauten Intensivpatienten sicher und verantwortlich zu versorgen.

Geeignet für alle Pflegeprofis

Darstellung Intensiv

Um sich im Rahmen dieser Fachweiterbildung höher zu qualifizieren, müssen Sie die Erlaubnis zur Führung einer der folgenden Berufsbezeichnungen nachweisen:

  • Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
  • Krankenpfleger oder Kinderkrankenpfleger
  • Altenpfleger und Hebammen

Neben der Berufsbezeichnung ist eine weitere Voraussetzung zur Teilnahme an der Weiterbildung, dass die/der Teilnehmer: in mindestens sechs Monate im Fachgebiet „Intensivpflege und Anästhesie“ tätig war. 

Die Weiterbildung Intensiv- und Anästhesiepflege führen wir auf der Grundlage der DKG-Empfehlung zur pflegerischen Weiterbildung berufsbegleitend durch. Sie gliedert sich in 2 Basis- und 4 Fachmodule.

Jedes Modul endet mit einer schriftlichen, praktischen oder mündlichen Prüfung. Zusätzlich sind weitere drei praktische Prüfungen im Verlauf der Weiterbildung zu absolvieren, darunter eine im Bereich der Anästhesie.

Dauer, Umfang – das erwartet Sie

Die Weiterbildung umfasst 720 Unterrichtsstunden und 1.800 Stunden berufspraktischer Anteile in den Bereichen Anästhesie (500 Std.), konservative und operative Intensivbehandlungsstationen (je 500 Std.) sowie 300 Std. in einem Wahlpflichteinsatzbereich wie z.B. OP, Kreissaal, Herzkatheter, IMC, Psychiatrie, Stroke Unit. Am Bildungszentrum Wiesbaden bieten wir die einzelnen Basis- und Fachmodule, die auch für andere DKG-Weiterbildungen genutzt werden können, in berufsbegleitender Form innerhalb von 2 Jahren an. Selbstverständlich können Sie auch einzelne Module belegen.

 

Abschlussprüfung

Wenn Sie die Abschlussprüfung in Form einer mündlichen und einer praktischen Prüfung – erfolgreich bestanden haben, erhalten Sie von der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) ein Zeugnis und eine Urkunde, die Ihre Erlaubnis zur Führung der Weiterbildungsbezeichnung schriftlich dokumentiert.

Weiterführende Informationen

Informationen zur Anmeldung, zu den konkreten Inhalten der Weiterbildung, Teilnahmegebühren, Terminen etc. finden Sie in unserem Flyer.

Sie erreichen uns

Mo
8.00 - 15.00 Uhr
Di
8.00 - 15.00 Uhr
Mi
8.00 - 15.00 Uhr
Do
8.00 - 15.00 Uhr
Fr
8.00 - 14.00 Uhr

Seite teilen: